Mausloch

Das Mausloch ist mein öffentliches Tagebuch.
Mein Refugium. Meine Höhle. Mein Ventil. Viel Spaß!

Samstag, 30. Juli 2011

Felix bei seinem grossen Auftritt

seeehr laut stellen!!

die Firmung

Wir haben die Firmung geschafft!! Der Anfang war seltsam find ich. An der Kirche waren schon fast alle da und ich hab mir die Mädels angeschaut. Viele waren echt süß und aufgehübscht. Aber ein paar habens echt krachen lassen!! N. zum Beispiel, die in dem engsten Kleid aller Zeiten und viel zu hohen Schuhen garnicht tichtig laufen konnte. Der Gesichtsausdruk auf cool-gelangweilt. Und dann sah ich J. Wahnsinn, ein enges schulterfreies Coctailkleid, 10cm Absätze, die Haare zu grossen Locken gedreht und geschminkt wie ne ... Da fehlen dir erstmal die Worte. Wär sie 25 und auf dem Weg zu ner Party würd ich sagen, wow. Aber die ist 14 und auf dem Weg in die Kirche ...  das war eh ein Wettbewerb, wer ist die schönste? Wer ist die coolste? schade. Zum Glück waren da auch normal gebliebene, so wie meine Kleene zum Beispiel ;-) oder die D.-Tochter. Die ist konsequent, da sie nie Röcke anzieht und immer nen Zopf hat, hat sie auch bei der Firmung eine Hosenanzug angehabt und ihren Zopf.
Hier sind die Grazien .. Am Rand rechts die Lara, die nur als Berucherin dabei war. Dann sxy J.  und meine Sarah 



Sarah wollte anfangs nicht, dass ich sie fotografiere. Also bin ich in die Kirche und hab da gewartet. Ein anderer Pfarrer war da, zum Glück, und der hat das ganze ziemlich locker gemacht. Nicht so hochgestochen.
Anschliessend waren alle leicht genervt, so ist es mir vorgekommen. Aber beim Essen is die Stimmung gekippt, war wieder alles ok. Jetzt kommen Firm-Impressionen xD






















Donnerstag, 28. Juli 2011

was heisst hier TILT ..???  Jetzt geht mein Laptop übern Jordan! EINEN TAG bevor Sarah ihren neuen kriegt und ich meinen ENDLICH wieder kriegen sollte!

hysterischer Lachanfall

...TILT

Zuviel Information!
Ich laufe nur noch auf Notstrom!
Hab das Gefühl, für jede neue Info geht ein altes Wissen verloren.
Musste grade überlegen wie eine Sonnenblume aussieht.
Jeder macht Ärger
sie, er und vor allem er
ich will untertauchen und nur noch Wasserrauschen hören, sonst nichts.
Ein Königreich für eine Singlewohnung mit Vorhängeschloss!
ob ich mir eine taucherausrüstung kaufen sollte?
Ab in die Pegnitz.
Für lange lange Zeit.
Reizvoller Gedanke, wenn die nicht so dreckig wär ..
Ich nehm jetzt meine Rescue-Tropfen
und schau Spongebob Schwammkopf

Mittwoch, 27. Juli 2011

ZAZ

mit dem Kopf in den Sternen ...

Mittwoch

Komischerweise hab ich die letzten Tage keine .. hmm keine Zeit? Keine Nerven? Also irgendwas hat mir gefehlt um den blog weiter zu schreiben! Gestern wars sogar so schlimm, dass ich um zehn schon ins Bett bin!! Hallo? UM ZEHN! Kurz nach Sarah.
Das ist die letzte Arbeitswoche und das is echt der Hammer, so viele Leute, alle nochmal schnell zum doc bevor er Ferien macht. Schnell, schnell ... und mein Labor platzt aus allen Nähten! Ich hab am Montag kurz überlegt, ob ich den Bestellkalender fotografier und hier reinstell. Nein das geht nicht wegen Datenschutz. Aber der Anblick is arg! 
Irina ist weg :-( Michelle ist weg :-( Christina ist weg :-( Jeta geht in 2 Wochen :-( Aber Birgit ist jetzt neu da und Steffi, wobei Birgit in der Eibacher Praxis arbeitet und  somit seh ich sie nie. Aber Steffi ist bei uns in Nord, ich glaub dass die voll nett ist! Keine Arroganz zu spüren! Trotzdem haben wir eine Lehrlingsnot. Sind ja alle gegangen weil die arrogante Dreifaltigkeit so fies war. ist. 
Nina sieht mich mittlerweile an wie ein Insekt, dass sie zerquetschen möchte. Ich bin wohl nicht mal in der Nähe von ihrem Niveau. Is schade, wir waren mal echt Freundinnen!!! Ich stell mal ein Bild von früher hier rein, als wir uns noch mochten.


Übermorgen hat Sarah Firmung. um 17 Uhr. Ich glaub, dass sie, wenn man sie fragen würde, nicht genau sagen könnte was Firmung bedeutet. Und vor allem,. was es für sie bedeutet! Ich denk, und das ist nicht böse gemeint, dass es hauptsächlich um das Kleid und die Geschenke geht. Allerdings - das Kleid ist ja auch schon untendurch. Ist ja zu unsexy. 
Als ich 12 war hatte ich Firmung. Da sollte ich meine zugehörigkeit zur Gemeinde und zum kath. Glauben erneuern und festigen. Ich war da ganz .. ich hatte Schiss. Ich wusste nicht ob das richtig ist oder ein grosser Fehler und ich dachte, dass, wenn ich mich einmal entschieden hatte, ich dann nie nie nie mehr umkehren kann! Aber alle haben das getan und Mutti hat mir extra ein Kleid genäht (wegen akutem Geldmangel). Da wollte ich niemanden enttäuschen.
Das Kleid war übrigens sehr .. naja.




Und gestern hatte Felix seinen Vorspieltag! Er hat den Fandango gespielt, auswendig, und ein Moderato. War prima, natürlich! Ich habs gefilmt, kommt auch demnächst hier rein. Ich wär natürlch beinah geplatzt vor Stolz! Mama halt. hahaha
Waren viele chinesische Kinder da mit filmenden Eltern. Und sooo süüß, 5 und 6jährige die "Winter ade" flöten. Oder zumindest versuchen. Flöte, Geige, Gitarre, Querflöte und Klavier bis zum abwinken. 2 Stunden lang .. DAS ist Ellernliebe!



Samstag, 23. Juli 2011

Freitag

Heute ist ein komischer Tag. Und ich bin auch sehr "unfit". 
Und es scheint nicht anders möglich zu sein als dass jeden Tag ein neues Problem auf mich zukommt. Warum kann ich nicht einmal einen Tag ohne Probleme erleben?? Das frag ich mich.
Nachdem Oma mal wieder sauer auf mich ist weil ich mich nicht gemeldet hab und ihr die Entscheidung abgenommen hab, ob sie mit Felix ne Woche wegfahren will, abgesehen davon tut mir mein Arm sehr weh, Sarah beschliesst eine Woche vor Firmung, dass ihr das schöne Kleid nicht mehr gefällt weil es nämlich jetzt ein paar cm zu lang wär und nicht sexy genug für die Kirche, die Stimmung zu Hause ist angespannt, das Kind beendet den Tag mit ein paar Bierchen, ich muss mir überlegen, wie ich Felix am We bespaßen kann, das Haus sieht aus wie sau, und ich wünschte, ich könnte Abstand kriegen von all den Gedanken, die in meinem Kopf rumschwirren und mir wie Blei am Bein hängen.
Ich könnt ja jetzt schreiben, ich brauch Urlaub. Und mich freuen dass ich bald Urlaub hab .. aber was dann? Was ändert sich? Ausser dass ich noch weniger Zeit für mich hab. Die Erwartungen sind hoch, die in mich gestellt werden. Gestern sagt Robert dass er ein paar Tage mit uns wegfahren will. Das stellt  wieder neue Fragen an mich. Und an wem hängt die Entscheidung ob und wann und wohin? an  mir natürlich. Und wenn von mir nichts kommt, so wie bei Oma und ihrem Urlaub mit Felix, dann ist man sauer auf mich. Und ich bin dann auch schuld wenn es nichts wird.
Kannst mir glauben dass ich die Nase bald voll hab!


Manchmal spiel ich mit dem Gedanken, mir irgendwo ein Hotelzimmer zu mieten um mal endlich allein und ungestört zu sein. Nichts hören und sehen von undankbaren Kindern, grantigen Männern, und der Frage: ja was is jetzt? 
Ohne angesprochen zu werden einfach Ruhe haben.
Aber das ist natürlich Quatsch. Zu teuer und man würde sich fragen, ob ich sie noch alle beieinander hätte.
Also träum ich weiter meinen eigenen privaten Urlaub und erlebe den Mama-Urlaub, den ich kriege. Und ich liebe sie ja, das darf man nicht ausser Acht lassen.
Sonst heisst es ja erneut, mach dir mal Gedanken, was du für eine Mutter bist.
Wer braucht das schon?


So, was hilft? Ich weiss es. Gedanken an die Frauen, die sich vor 100, 200 Jahren und noch lange davor und danach aufgeopfert haben für ihre Familie und ihre Existenz. Die nie aus ihrem Dorf rausgekommen sind und fast rund um die Uhr gearbeitet haben um sich und alle zu versorgen. In Bad Windsheim hab ich diesen Gedanken das erste Mal gehabt, als ich die alten Bauernhäuser im Freilandmuseum angesehen hab. Die Frauen haben funktioniert, ununterbrochen, von Anfang bis Ende. Und da frag ich mich , ob ich im Ernst jetzt jammern will????
Ich hab doch alles.
Ne?



Freitag, 22. Juli 2011

pfffff ...

jetzt hab ich den ganzen Vormittag geschlafen .. menno das wollt ich garnicht! Ich wollt die Wäsche machen und die Bilder auf cd machen lassen und .. hm jetzt hock ich hier und bin voll verpennt!!!

Mittwoch, 20. Juli 2011

ICH HAB IHN !!!!!

Mittwoch

Der Tag gestern war anstrengend. Gut dass er vorbei ist. 
Bei der Beerdigung waren  sehr viele Leute da, die meisten hab ich nicht gekannt. Die ganze Firma und alle Freunde .. Der Organist hat Morning has broken gespielt und der Pfarrer, war ein sehr junger Pfarrer, hat echt gut gesprochen. Aber die Tränen sind gelaufen ohne Ende, dieses schlimme Bild stand da und der Sarg .. und ich hab mich gezwungen an die schönen Momente zu denken, die wir mit Stefan hatten. Anja und ich haben uns lange umarmt und ich hab ihr gesagt, dass ich mir absolut sicher bin, dass es Stefan jetzt gut geht, saugut sogar, und wir hier trauern, weil wir ihn vermissen. Aber Stefan gehts gut. Und das fand sie nen schönen Gedanken. Das hilft ein bisschen. Wahrscheinlich hat er sich gewundert, wie viele Leute da waren. Ganz nach seinem Geschmack, viele Leute, zusammensein und am besten feiern!!
Wir sind anschliessend in einen Biergarten, nur die Freunde. Ich war froh dass Anja und Peter dabei waren!!! Mit Anja konnt ich super reden, auch über die Kinder und so.
Aber jetzt nach der Beerdigung, es ist greifbarer und irgendwie offizieller. Wie ein Abschluss dieser schrecklichen Woche. Is schon gut so.


Und am Nachmittag kam Eva. Das war super, hey drei Stunden waren wir im Garten und haben gequatscht! Eva tut gut. Und wiedermal war ich voller heimlicher Bewunderung, weil ich sie einfach toll find. Sie geht raus, trifft ständig irgendwelche Leute, traut sich was, ist lustig, und stylt sich genial!!! ;-)


Am Abend war ich fix und fertig. Nicht mal mehr an den Laptop gegangen ... sag gute Nacht, Sabine





Montag, 18. Juli 2011

immernoch Montag

Und morgen ist Showdown. Die Beerdigung ist um halb elf. Vorher muss ich arbeiten. Und da treff ich ... alle.
Ich will nur dass es vorbei ist. Und ich will dass mich keiner anquatscht. Das hoffe ich sehr. 
Zum Glück kommt Eva morgen Nachmittag und lenkt mich ab. Das brauch ich, ich glaub das wird schlimm morgen. Wir haben ein Foto von Stefan, das ist ganz furchtbar. Weil er da als Porträt lebensgross ist. Hoffentlich läuft alles schnell ab und ist dann vorbei.

Montag

so den ersten Akt der Woche hab ich hinter mir. War aber schön und angenehm, Annas 14. Geburtstag. 
Grade eben als Felix ins Bett ging, hat er uns erzählt dass dieser Mathekurs, den er einmal die Woche in einer fremden Schule hat, heute ganz schlimm war. Dass da die Kinder sich 1. alle schon kennen und 2 viel älter sind als er, 4.,5.,6. Klasse. Also sind da auch 13jährige. Und er ist der jüngste mit 9. Der Stoff gefällt ihm super aber die Jungs machen ihn fertig. Die stürzen sich auf ihn mit Schipfworten, die sich Felix nicht aussprechen wagte. Er hats uns aufgeschrieben.Die Kinder sagen zu ihm Arschloch und fick dich. Und das unserem Felix der kein Schimpfwort hören kann. Er brach im Bett in Tränen aus. Und der Lehrer kriegt nix mit. Na toll.
Den ruf ich die Woche noch an und sag ihm , dass das so nicht geht. Der Knirps kann sich doch nicht einmal die woche eine stunde lang von Idioten beschimpfen lassen, nur um Mathe machen zu können!!! Boah bin ich wütend auf diese Jungs. Und auf den Lehrer. Grad wenn Felix als einziger so jung ist und auch noch ein externer, dann muss der Lehrer doch grade ein Auge drauf haben!!!!!
Pffff .....
Das ist es mir nicht wert, so lass ich ihn nicht mehr hingehen.

Sonntag, 17. Juli 2011

Sonntag

das war ein richtig fauler Sonntag!!! Ein Märchen-Sonntag, um 12 kamen gleich 2 Sonntagsmärchen und dann später noch die Schöne und das Biest, wie gestern versprochen. Herrlich faules rumfläzen aufm Sofa!! 
Jetzt hatte ich 4 Tage frei. Und die hab ich auch gebraucht. Der Donnerstag ging ganz drauf mit schlafen und heulen, der Freitag war leicht aggressiv, war hin- und hergerissen zwischen schreien und weinen. Der Samstag war eher gleichgültig, alles egal. Aber ich merke dass ich Abstand brauche.
Am besten, jemand schickt mich in Urlaub!!
Wenn die Sommerferien angefangen haben, muss ich erstmal weg.Aber bis dahin .. was haben wir im Angebot? Dienstag ist Stefans Beerdigung incl. Begegnung der dritten Art (tosk tosk), ein paar Schulevents die man organisieren muss, Anna hat Geburtstag, Sarah hat Firmung, was noch? Hab bestimmt was vergessen.
Aber dann sind Ferien. Das heisst zwar, wenig bis garkeine Auszeit für mich, aber ich hab auch die Möglichkeit, mal raus zu kommen. Mal was anderes sehen.
Haha ich bin ein Star - holt mich hier raus! 

Freitag, 15. Juli 2011

Freitag

Es gibt so viel organisatorisches zu machen, wow. Vor allem weil die Geschwister von Stefan herzlich wenig tun, das hat ein Freund vom Bruder übernommen. Aber es bleibt trotzdem einiges übrig.
Und teuer ist das auch .. die Todesanzeige in der Zeitung war 400 Euro und der Kranz 80. schon hammer irgendwie.
Wir haben eben Stichpunkte zusammengeschrieben, damit der Pfarrer weiss was er so sagen soll.
Hm.
Am Dienstag Vormittag ist die Beerdigung um halb elf. Hoffentlich krieg ich frei.
Zum Glück kommt am Nachmittag die Eva, das wird mich wunderbar ablenken und ein Eva-Lachen steckt jeden an! :-)

Donnerstag, 14. Juli 2011

Donnerstag

heute hab ich mich krank gemeldet. Habs heute morgen gemerkt dass es mir nicht gut geht.
Und ich hab unbedingt eine Auszeit gebraucht, meine Nerven sind nicht die stabilsten im Moment.
Morgen hab ich schon wieder drei termine und heute war garnichts. Hab viel geschlafen und geheult, das hat ein bisschen geholfen.
Morgen Abend werd ich auch nicht auf dieses Gartenfest von einem der Ärzte gehen, das lag mir auch schwer im Magen weil die Lehrlinge alle nicht gehen, nur die, die ich nicht mag weil sie so arrogant sind. Und massenhaft Ärzte. Das hat mich auch belastet und jetzt hab ichs einfach abgessagt. Bin froh.
Im Moment ist es ein bisschen viel.

Das wär jetzt schön ... 

Mittwoch, 13. Juli 2011

what a feeling it is to be disregarded ... 

Mittwoch

So ich hab jetzt abgeschlossen mit dem ganzen Mist. Es wird wohl das beste sein, wenn ich mir weder Gedanken noch Sorgen mache, einfach vor mich hin leben. Und erzählen muss ich auch nichts mehr, warum auch?!
Es scheint nicht zu interessieren. Weil, mir erzählt man ja auch nichts. Is eh egal, bin ja nur ich. Die, die daheim hockt und auf die Kinder aufpasst. Jedem das seine, und wenns ein zweites Leben ist. Wo man neue Leute kennenlernt, seit vielen Jahren, und sich wohl fühlt und entspannt sein Leben geniessen kann.
Ganz anders als zu Hause.
Und ich mag auch nicht mehr. Ich hab abgeschlossen. Ich gönns jedem, und ich werde es mir auch gönnen!
Du deins - ich meins.


falls es nicht aufgefallen ist, ich bin stinksauer!!

Dienstag, 12. Juli 2011

Dienstag

Ein Mensch ist erst wirklich tot,
wenn niemand mehr an ihn denkt.
von Bertold Brecht geschrieben und von Andreas Böhm zu mir geschickt

Wir waren mehr als Freunde
wir warn wie Brüder
viele Jahre sangen wir
die gleichen Lieder
nur die Besten sterben jung
Du warst der Beste
nur noch Erinnerung
sag mir warum
CHORUS:
Nur die Besten sterben jung
Nur die Besten sterben jung



Die Zeit heilt Wunden
doch vergessen kann ich nicht
die Zeit heilt Wunden
doch ich denke oft an Dich

ganz egal,wo Du auch bist
du weißt so gut wie ich
irgendwann sehn wir uns wieder
in meinen Träumen
in unsren Liedern







Montag, 11. Juli 2011



Montag

Es klingt völlig absurd. Und ich mags auch nicht schreiben, nicht aussprechen. In meinem Kopf dreht sich alles um diesen Satz. Und kanns nicht begreifen.

                                     Stefan ist tot

selbst wenn ich es jetzt hier lese kann ich es nicht glauben. Das gibts doch garnicht!!!!
Er konnte nichts dafür, er musste ausweichen weil der Motorradfahrer vor im zu weit in die Kurve gegangen ist und auf die Gegenspur kam. Ist mit einem Auto zusammengestossen. Der Aufprall hat den zurückgeschleudert und Stefan musste ausweichen. Und da war nur die Leitplanke. Er ist in den Fluß geschleudert worden und war wohl sofort tot.
Das ist so unmöglich zu glauben. Hey, der Stefan war immer da. 15 Jahre. Wennst ihn brauchst dann kommt er. Und beim Einkaufen hab ich ihn auch fast jedesmal getroffen. Er hat immer gelacht und war immer gut drauf, und er war erst 42!
Wie kann der jetzt einfach weg sein? Ich hör ihn reden, hab ihn im Ohr. Und ich hör in lachen. Erst Samstag Nacht haben sie sich getroffen und hatten eine ihrer privatpartys. Und am nächsten Tag ist er auf einmal tot. 
Ich kriegs nicht in meinen Kopf. Der Stefan ist doch mein Freund! 

Ich denk die ganze Zeit dran. Und vorhin ist ein Notarztwagen vorbeigefahren. Ob Stefan die sirerne gestern noch gehört hat? Ob er mitbekommen hat was grade passiert? Das muss wahnsinnig schnell gegangen sein. Bestimmt hatte er Todesangst. Ob er noch Zeit für Gedanken hatte? Schmerzen? 
Ich werd ihn nie wieder sehen. Er wird mir beim Einkaufen nie wieder von hinten die Augen zuhalten und kukuk rufen.
Er ist weg.

Sonntag, 10. Juli 2011

Heidi & Sabine

eigentlich schon Sonntag

Und es wurde doch ein schöner abend!! Ich bin zu Heidi rüber und wir haben am Balkon ewig lang gequatscht! Eine Flasche Prosecco zu zweit niedergemacht, war ein echt schöner Abend!!! :-)
Das tut gut, echt, einfach mal zu quatschen und nicht aufpassen müssen ob man was falsches sagt oder sich outet oder so. Meine beste Heidi!!! <3
Das war das erste Mal, dass ich die Kinder abends allein zu Haus gelassen hab. Mulmiges Gefühl. Aber Sarah hat das super gemacht! Felix hatte Zimmerzeit, hat gespielt und an seinem Lied geschrieben und dann durfte er bei Sarah im Bett liegen und Bruce allmächtig anschauen. Denen gings gut und mir auch!
Morgen bin ich über mittag alleine und dann, (lieber vinnie ;-) ) werd ich mich wirklich bei spin anmelden!!
Heut kam ich einfach nicht dazu, Felix wusste zu verhindern dass ich mir Zeit nehme! *lach!!

Samstag, 9. Juli 2011

Samstag

ich bin stolze Mitbesitzerin von Peggy Sue! Sie ist schwarz, glänzt und hat einen Anschluss!! Guitar-sharing :-)  das macht Laune auf üben. wiedermal mit der Gitarre beschäftigen und ich werd mir bewusst die Momente aus dem Tag picken, die mir das erlauben.




wie siehts im Moment aus? also, Robert ist kurz vorm explodieren weil der Rasenmäher nicht geht. Das Fußballtor, dass ich Heidi versprochen hab, musste sein Leben lassen weil es schändlicherweise im Weg stand. Jetzt ist er bei Hornbach und besorgt ein neues Kabel.
Sarah trägt grade Zeitungen aus und trifft sich dann mit Jenny zum Flohmarkt. (das wär auch meine Wahl). Felix liegt auf dem Sofa, schaut Cosmo&Wanda-Kinder-Verblödungs-TV und langweilt sich. Und ich mach gleich die Wäsche und geh dann einkaufen. Irgendwas muss ich mit dem Kerlchen heute anstellen. Und ausserdem bange ich um unseren Abend. Ich wollte doch so gern mit Heidi was trinken gehen!!!!! Im Moment sagt die Stimmung deutlich: NEIN !


Wird Sabine es schaffen einen schönen Abend zu kriegen? Wird Felix aus seiner TV-Starre aufwachen? Bekomen alle Leute ihre Zeitungen? Fortsetzung folgt ...

Donnerstag, 7. Juli 2011

Fazit Donnerstag

Das Fazit für Donnerstag ist: drei kollabierte Patienten, zwei mal Notarzt rufen, ein Betrunkener mit einer gerochenen Hand, endloses schwitzen, ein verpatzter freier Freitag Vormittag, ein zickiges Kind, ein zickiger Kerl, ehrliche klare Ansage und beginnendes Kopfweh.

Donnerstag

Müde! müde müde müde! Müüüüde!!!

Mittwoch, 6. Juli 2011

Mittwoch

dieser Mittwoch macht mich fertig! die letzten beiden Stunden in der Arbeit haben mir den Rest gegeben. Es ist heiss, in mein Labor knallt die Sonne und ich hab keinen Ventilator. Ich hab jede menge Arbeit - muss die Werte von heute früh eingeben, eine Nachforderung kopieren und faxen, 3 Impfungen warten, und ich muss schnell für Frau Z. ein Stuhlröhrchen beschriften. Dann klingelt das Tel. und ich soll auf 8 eine Infusion legen. Sandra kommt und weil sie heute nachmittag praktische Prüfung hat will sie mir zusehen. die Praktikantin auch gleich. Ich erklär wo welcher schlauch Verwendung findet und leg die Infusion mit zwei Zuschauern in einem Raum so groß wie eine Putzkammer. Zurück im Labor ruf ich die erste Impfung auf - Herr M. bitte ins Labor. Da kommt Frau S. weil - sie jetzt drankommen muss weil - sie noch woanders hin muss. Frau S. muss vor die Tür und Herr M. kommt. während sich Herr M. sein Hemd auszieht für die Impfung kommt Frau S. herein und fragt wie lange es noch dauert. Herr M. ist fertig. Telefon klingelt und während mir Frau S. von ihrem schlimmen Krankenhausaufenthalt berichtet fragt mich Cigdem wo die Blutwerte von Frau P. geblieben sind und ich soll im Grosslabor anrufen. Die Infusion schreit, irgendwas stimmt nicht. Frau S. SITZ! und schnell nach der Infusion gesehen. Frau S. redet trotzdem weiter. Es ist heiss. zurück zu Frau S. und schnell die Spritze aufziehen. Da kommt Sandra und fragt mich die Grundlagen der Flächendesinfektion. Frau S. ist fertig und ich geb sie Sandra an die Hand. Geht vor! Will die nächste Impfung aufrufen da steht Herr K. mit einem viel zu vollen Urinbecher in der Hand da und will ihn auf die Unterlagen stellen. Telefon. Bitte SOFORT den Urin anschauen. Ich schau. Telefon. Cigdem: wo sind die Marcumar-Pässe alle hin? Cigdem - weiss ich nicht. Impfung wäre fertig wenn Frau A. nicht wissen wollen würde, warum sie eigentlich eine Polio-Impfung braucht. Arzt kommt, ich soll eine Schmerzspritze aufziehen, wo ist das Tramadol? Suchen Sie! Ich suche. Frau A. wundert sich weiter über die Polio-Impfung. Infusion ist fertig. Ich nehm sie ab. Frau A. holen Sie sich eine Broschüre an der Anmeldung bitte. Spritze aufziehen und ins Zimmer 2 bringen. Auf dem Rückweg blafft die Arztfrau, dass sie hier keine Broschüre hat und wie ich mir das vorstell und .. bla - ich hör nichts mehr weil ich wieder im Labor bin. Nächste Impfung aufrufen. Telefon klingelt, ich soll noch den TSH Wert für Frau B. nachbestellen. Ja mach ich! Herr C. kommt und stinkt mich zu nach Urin und Schweiss und miesen Atem. Bähh - impfen mit Luft anhalten! Und Tschüss.
Ich setz mich hin und will die Nachbestellungen drucken und faxen. Telefon. Da kommt gleich einer, der braucht einen neuen Verband. Machen Sie das bitte. Klar. Sandra kommt, Sandra mach den Verband, das kommt bestimmt in der Prüfung dran! Yes! Die Nachbestellung ist erledigt und jetzt könnte ich die Scheine für morgen fertig machen. dreiviertel eins. Arzt kommt, bitte messen Sie Blutdruck und Zucker. Herr S. kommt, oh ihm gehts so schlecht! Nach einer Schlägerei im KH gewesen und jetzt ist ihm so schlecht .. Ich messe alles was meßbar ist. Bring ihm ein Wasser, hol eine stütze für unter die Beine. tröst. Hol auch einen Ventilator. schade dass ich den nicht krieg .. hol den doc.
Jetzt kann ich die Scheine machen. Praktikantin kommt. Si-ie, wie wars damals in den 80ern? waren die Lehrer da strenger? Mussten Sie da aufstehen, wenn sie was sagen sollten? Ja, klar. und fast hätts noch den Rohrstock gegeben, aber das war nur noch in der Vorklasse. Glück, was? Sie drapiert sich auf die liege, nimmt sich das kissen und sieht verträumt aus dem Fenster.
Ich mach meine scheine. Telefon. Daniela will bestellen und ich soll nach den Beständen von Nadeln, Röhrchen und Tüten schauen. Ich schau und berichte. Es ist heiss. Jetzt aber die Scheine. Noch 12 von 26. Da hör ich Tschüss Sabine - Tschüss Sandra, viel Glück! ... Tschüss Sabine! - Tschüss Irina! .. Tschüss Sabine! - Tschüss Cigdem! Scheine .. noch 9. Tschüss Sabine - Tschüss Daniela. Noch 5. Es ist heiss. Halb zwei. Muss die Urine noch wegschütten. Noch 1 Schein. Tschüss Sabine - Tschüss Doc. Ja ich schliesse zu. Scheine sind fertig. Urine ab ins Klo. Flächendesinfektion a la Sandra. Röhrchen auffüllen, Staub wegpusten, Kulis einstecken, PC runterfahren. Fenster zu. Frau S. steht unten und ratscht. Blick zurück, und ab der Fisch. dreiviertel zwei. dreiviertel zuviel. Umziehen und Raus!! Zusperren nicht vergessen. Im Auto mal kurz durchatmen, der Arm tut sauweh, sticht und ist heiss. Jetzt nach Hause und mein Brot mit Räucherfisch essen, scrubs anschauen und den Arm auf ein Kissen legen.
Endlich.

Dienstag


Nachdem meine beste Heidi langsam am durchdrehen ist vor lauter Belastung, hab ich beschlossen, dass sie einen neuen Wind um die Nase braucht.
ich werd jetzt jedes Wochenende mit ihr in eine Kneipe gehen und was feines trinken. Damit sie endlich mal was anderes sieht als immer nur Kinder (Erzieherin), Kinder und Kinder und zu Hause 1 kind, und auch noch in der Pubertät, Haushalt und Supermarkt.
Ich denk, das tut uns beiden gut! ;-)

Montag, 4. Juli 2011

und das ist die Antwort von Mördarin *lach*

Haha, Mördan kann nicht mehr warten ....

Montag

Ein elend langer Tag! In der Arbeit gings rund, aber wie!!!! Zum Glück war die Dreifaltigkeit nur einzeln und somit nicht so fies drauf wie sonst. Erträglich. Und am Nachmittag war in der Nord-Praxis Larissa, die Praktikantin. Total lieb!! Und irgendwie arbeitswütig, hat mich dauernd gefragt was sie tun könnte! ;-)
Nach Feierabend bin ich zum Elterninfo-Abend über weiterführende Schulen, und die Eltern wurden überflutet mit Wegen und Schleifen vom Kindergarten über die Grundschule, Hauptschule, M-Zweig, P-Klasse, Mittlere Reife, Fachakademie, Fachoberschule, Berufsoberschule, Fachabitur, was weiss ich noch. Am Ende wusste keiner mehr so recht was er mit seinem Kind machen soll! haha
Dann bin ich los und hab die Wiesenschule gesucht. Felix' Lehrerin hat einen Ex-Chef, der Direktor an der Wiesenschule ist. Und der Direktor ist ein Mathefreak. Der hält jeden Dienstag eine Stunde mit Kindern, die genauso Mathe-Fans sind wie er und da darf Felix jetzt mitmachen. Morgen Mittag fahren Oma und Opa ihn hin, wussten aber nicht genau wo es ist. Mathe für Schlauberger. Das ist genau das Richtige, und er freut sich wie Bolle. :-D
Jetzt sind beide im Bett und ich hab Feierabend!! Yesss!! 







Sonntag, 3. Juli 2011

Sonntag

Ein genialer Ausruh-Sonntag, ich bin um zehn aufgewacht, hab um halb elf gefrühstückt und bin um zwölf wieder ins Bett. Einen uralten Schwarz-weiß-Film angucken und einfach faul rumliegen! Wie genial ist das?!!!! :-) 
Später mit Felix gespielt und "Mein Nachbar Totoro" angeschaut. Dann kochen, bisschen Glotze, Kind ins Bett und fertig ist der geniale Sonntag!!  

Samstag, 2. Juli 2011

Samstag

Haha, was man nicht alles einkauft, wenn man jedem Wunsch gerecht werden will und Zeit hat .. grins! 


Ich war im Frankencenter und konnte nicht anders als ein bisschen zu goochern. Hab mir ein T-Shirt geleistet und für Felix eine DVD - Vorstadtkrokodile2. Hat Spaß gemacht, rum zu schauen und so. Mach ich viel zu selten. Vor allem Buchläden habens mir angetan. Eigentlich könnte ich Stunden, Tage in Buchläden verbringen. Es gibt so viele interessante Bücher, wenn ich die Inhaltsangabe am Buchrücken lese, möcht ich mich am liebsten gleich in einen Sessel oder einen Sitzsack fallen lassen und das Buch verschlingen! Leider bin ich ein schlimmer langsamleser und die Bücher stehen bei mir schlange. Im Moment hab ich 4 in der Warteschleife. Ich bin noch immer bei meiner Charlotte. Ich mag das Buch sehr, komm aber nie weiter. Letztens hab ich mir gedacht, dass ich früher, als wir noch in der alten Wohnung waren und keinen Pc hatten, viel mehr gelesen hab. Ausserdem war im Schlafzimmer kein Fernseher. Also hab ich abends, wenn in der Glotze nichts gescheites lief, entweder Gitarre gespielt, Fotos eingeklebt oder gelesen. 
So und wenn ich lesen so gern mag und so viele Bücher hier hab, warum les ich dann nicht???
Weil ich am Laptop sitze. Macht auch Spaß, klar, vor allem dierer Blog hier, aber die Leserei bleibt dabei auf der Strecke. Schade, was? Eigentlich. 

Freitag, 1. Juli 2011

Freitag

... einfach nur im Auto sitzen, die Augen schliessen, Oldies hören und die Gedanken fliegen lassen. Zu meiner Kneipe, dem Lollypop, die rote Lederbänke und Sessel hat, jede Menge Fotos von Stars der 50er und 60er, einer kleinen Bühne für Playback-Auftritte und zum tanzen, einer Musicbox, und lauter Zeugs aus den 50ern als Deko an den Wänden, .. und Freitag ist Bill Haley-night! ;-)  das lässt sich unbegrenzt ausreizen. 
Das war mein highlight heute!