Mausloch

Das Mausloch ist mein öffentliches Tagebuch.
Mein Refugium. Meine Höhle. Mein Ventil. Viel Spaß!

Montag, 30. August 2021

jetzt lächelt sie wieder

 Man nehme: 1 Montag, 1 Platzregen, 1 Urlaub. Was mach ich damit? Ich fahr zum Zahnarzt!

Das klingt fies, aber im Grunde bin ich überaus dankbar. Bei meinen Beisserchen hat sich ein Hütchen gelöst, das wieder monitert werden muss. Sofort schreibe ich meine Freundin an, die praktischerwerise auch Angestellte bei meinem Zahnarzt ist, und frage, wie lange der Urlaub noch dauert.
Ihrer länger als der des Chefs, wie sich herausstellt. Von ihrem Urlaub in Venedig aus arrangiert sie mir einen Termin für heute morgen, das nenn ich Einsatz! Pfiffer, wenn du das liest - tausend Dank nochmal, du bist echt ne Wucht!

Damit die Fahrt durch den Regen quer durch die Stadt wenigstens etwas positives hat, nehme ich mir meine neueste Playlist mit ins Auto. John Meyers begleitet mich mit sanfter Stimme durch den Stau am Plärrer, ich bin relativ entspannt. Beim Zahnarzt angekommen muss ich auch nur 8x um den Block fahren, um endlich einen Parkplatz zu ergattern. Wie immer komme ich völlig außer Atem in der Praxis an, wo mich ein neues Gesicht empfängt. Ein neuer Lehrling steht mit Desinfektions-Sprüher und Fieberthermometer bewaffnet vor mir, lässt mir keine Chance, erstmal Hallo zu sagen. Sie will sofort sprühen und messen, ein sehr eifriges Helferlein. Ich darf mich auf den Behandlungsstuhl setzen und der Azubi drückt mir sofort einen Becher Desinfektionslösung in die Hand und bevor ich etwas sagen kann, muss ich erstmal spülen. Vorsichtshalber, quasi. Ich bekomme meinen Latz, den die Chefhelferin erstmal richtet und den Lehrling ins andere Zimmer scheucht. Vielleicht war heute ihr erster Tag?

Die Behandlung geht schnell und problemlos vorbei, es war ja auch nichts schlimmes. Trotzdem bin ich heilfroh, als ich aus dem Stuhl wieder raus war - nicht nur, weil das so ein Schalensitz ist, aus dem man sich rauswurschteln muss. Das sieht etwas unästhetisch aus. 
Aber ich habs geschafft, ich bin raus aus Stuhl und Praxis und begebe mich auf den Heimweg. 
Diesmal ohne Regen, dafür mit "The Rythm boys"! 

Wenn man erleichtert ist und einen niemand hören kann, dann eignet sich Rock'n'Roll am besten!



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Cute Rat