Mausloch

Das Mausloch ist mein öffentliches Tagebuch.
Mein Refugium. Meine Höhle. Mein Ventil. Viel Spaß!

Sonntag, 9. Januar 2022

Der Freitagsfüller am Sonntag

 Zwei Wochen Urlaub haben alles durcheinander gebracht. Ich hab den Überblick verloren - über die Wochentage, über die To-do-Listen und über die Termine fürs Mausloch. Der 12. ist zwar noch nicht, aber der Freitagsfüller war vorgestern! Allmächt! Das muss ich nachholen, sonst krieg ich die Kurve nicht mehr! Es ist auch erstaunlich, wie schnell man sich an nicht vorhandene Terminplanung gewöhnen kann!! Zwei Tage hats gedauert, da bin ich nicht vor eins ins Bett und meistens erst nach 10 Uhr aufgestanden. Ich werde eingehen wie eine Primel, wenn ich um 6 Uhr raus muss! Was für eine perverse Zeit.

Allerdings hab ich auch noch elend lange gelesen im Bett, das heißt, so lange ich konnte. Meine Lesegeschwindigkeit ist ja nicht sehr rühmlich. Aber dieses Buch!! So spannend! Das Ende der Triologie "Vanitas" natürlich von Ursula Poznanski. Grausam, aber irre spannend! Jetzt brauch ich ein Alternativbuch, was lustiges. Ohne russische Mafia und ohne Clan-Hinrichtungen. Ich bin immernoch ganz geflasht!!

Aber ich wollte ja einen Freitagsfüller schreiben! Hier ist er:

1. In diesem Jahr hoffe ich die Kurve und meinen Arsch hoch zu kriegen und mich bei allen möglichen Ärzten zu melden. Damit ich 1. meinen Ausweis krieg und 2. vielleicht die ein oder andere Hilfe. 

2. Am Dienstag gehts wieder los. Nachdem ich mich so sehr auf den Urlaub gefreut und drauf hin gearbeitet hab, war er plötzlich da und im selben Moment schon wieder weg. Jetzt geht das ganze Elend von vorne los - bis zum nächsten Urlaub Mitte April sind es noch  DREIEINHALB MONATE !!! Alter Schwede. Aber ein kleiner, optimistischer Teil in mir meint ich schaffe das.

3. Es könnte sein, dass ich es ernsthaft in Angriff nehmen werden, gegen 22 Uhr ins Bett zu gehen. Ich weiß, dass man Gewohnheiten ändern kann, in dem man es 20x durchzieht, konsequent. Dann hat sich das Hirn dran gewöhnt und es fällt einem nicht mehr so schwer. Das hat ein kluger Mensch so gesagt!

4. Die Arztbesuche und das frühe ins-Bett-gehen sind übrigens nicht die einzigen Baustellen, die grade bei mir offen sind. Da wäre auch noch einiges im Haus zum Ausmisten - gründlich ausmisten!

5. Moment, warte mal , klingt das nicht nach Vorsätzen fürs neue Jahr? Wollte ich das denn nicht nie wieder tun?  Gute Neujahrs-Vorsätze sterben spätestens Ende Januar! Das mögen wir nicht!

6. Das bestandene Abi und die Feier im Stadion werden mir von 2021 in Erinnerung bleiben! Das war ein Meilenstein! Vom Schüler zum Studenten - das ist eine gewaltige Veränderung! 

7. Was das Wochenende angeht, Freitag  geh ich zum Friseur und bin gespant, was dabei rauskommt! Samstag habe ich geplant einzukaufen. Ehrlich, das reicht mir für den ganzen Tag, da bin ich platt und meine Gelenke out of order! Und Sonntag möchte ich waschen und schreiben. In der Reihenfolge. Maschine läuft - Sabine schreibt! 

Bassd!

Der Mann hat mir einen hübschen Hocker geschenkt, damit ich mich in der Waschküche mal kurz hinsetzen kann. Das ist eine tolle Sache! Hab immer das Gefühl, dass mir nach 2 Min stehen das Kreuz zerbricht - da kann ich mich jetzt setzen und mich von der Wäsche in der Maschine hypnotisieren lassen. 
So leicht kann man mir eine Freude machen!

Ein Schemel! Ein Schemel! Ganz für mich allein!  



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Cute Rat