Mausloch

Das Mausloch ist mein öffentliches Tagebuch.
Mein Refugium. Meine Höhle. Mein Ventil. Viel Spaß!

Sonntag, 27. Juli 2014

Mein Beitrag zum Montag

Beitrag von Fred Tuna.

(einfach mal anklicken! )

Sonntag, 20. Juli 2014

yeyy !

ein frühschoppen ist eine feine sache - kann man sich sonntags früh um sechs die birne zuschütten und es ist offiziell unter dem deckmäntelchen des frühschoppens erlaubt und allseits akzeptiert! Toll !

...

war das böse? gönn ich denn niemand nix? Ich behalte mir mein Recht auf Meinung vor.
 Ich gönne schon - aber ich muss es nicht gut finden, das ist alles.

Dienstag, 15. Juli 2014

böse Mama, ganz böse ! Pfui Bah!

was bin ich heute für ein Schelm ...
Ich glaube, ich hab meine strenge Phase. Der Bub lässts aber auch krachen grade. Ich reagiere nur.

  1. Schulisch müssma durchgreifen, uih da hab ich schon einen genialen Plan: die Jurismappe wird jeden Abend von einem Elternteil durchforstet auf "zufällig" vergessene Elternbriefe oder Mitteilungen.
  2. Mo - Fr Mittag ist Pc-freie Zeit. Uaaah !!! Der pc-Konsum wird beschränkt aufs Wochenende.
  3. damit nicht genug - das Wochenende muss mindestens 1x unterbrochen werden durch Bewegung an frischer Luft.
  4. Ok die Noten sind gut, da kann man nicht meckern. Trotzdem wird es immer schwieriger, es naht die 7. Klasse. Mehr Stoff - mehr lernen. Jeden Tag. Schließlich ist ja jetzt mehr Zeit zur Verfügung durch den Pc-Verzicht.
  5. Er muss mindestens zum Probetraining für Schwertkampf und mindestens einmal beim freien Bogenschieß-Training mitmachen. Warum? Weil das DRAUSSEN ist.
  6. twitter und skype sind verboten.
  7. soll ich noch mit dem Haushalt anfangen ? Spätestens wenn ich eines der stärker verdreckten Kleidungsstücke ihm auf die Tastatur schmeisse, sollte das Kind etwas mehr Mühe an den Tag legen.
tralalaaaaaa streng sein ist wunderbar liebes Söhnchen glaube mir, wenn ich wiederkomm wirst du fleißig sein ja das versprech ich dir, La la lalalala ....



Sonntag, 6. Juli 2014

awg

der bleede Sonntag wurde am Ende noch ganz gut. Tochter's Auszeit fand ein Ende und beim Abendessen gabs Bridget Johnes. Als Marc Darcy am Ende zu Bridget raunte "Scheisse doch sie tun es!" fand das allgemeines Gequietsche und beide Damen strahlten!
hihi
Jetzt sind beide Kinder im Bett und für Mama gibts das ultimative Tröstobjekt - Anne auf Green Gabels. Und Schokoladeneis!


bleeder Sonntag

komisch wie das einem zu schaffen macht. Obwohl ich weiß, dass es sicherlich nichts mit mir zu tun hat, trifft es mich mit voller Wucht. Gestern Tochter vom Feiern abgeholt, wie immer. Ja ist ganz normal, dass die Mama wach bleibt und mitten in der Nacht über die Autobahn brettert, um Tocher von irgendwoher abzuholen. Selbstverständlich - mache ich das gern. Werd ich auch noch machen, wenn Tochter 18 ist und selber fahren könnte. Aber es tut weh, wenn sie einfach nur einsteigt, schweigend.
Irgendwas muss schief gelaufen sein, denk ich mir. Lass ich sie mal in Ruhe. Und Tochter schweigt.
Zu Hause springt sie aus dem Auto und noch bevor ich es abschließen kann, ist sie schon oben im Zimmer - Tür zu und Licht aus. Bin ein bisschen vor den Kopf gestossen.
Am nächsten Tag kommt Tochter runter um zu frühstücken. Allein in der Küche, kein "guten Morgen". Schaut mich mit dem Arsch nicht an. Und verschwindet wieder im Zimmer.
Will sich mich für irgendwas bestrafen ? Bin ich an dem Abend schuld, an dem offensichtlich was schiefgelaufen ist? Sie ist die erste, die sich aufregt, wenn einer nicht grüßt.
So viele Mütter sind es gewohnt, für alles und jeden Mist verantwortlich gemacht zu werden.
(armer Waldfeger) aber für mich ist das relativ neu.

Ein Appell an alle Töchter da draußen:
Das haben wir nicht verdient! Auch Mütter haben Gefühle !! Überraschung!

Ach heul hier nicht rum.
Wenn ich jemandem erzähle wie ich mich grade fühle, kommt es mir sehr albern vor.
Ich merke auch wie ich genervt bin. Sehr genervt, hab grade Sohn aus dem Schlafzimmer geekelt, mehr oder weniger. Ich hab keine Nerven für seine wichtigen Angelegenheiten.
Und wenn er was zu Ende erklärt hat, kommt immer noch ein "..weil". Pff.
Aber das ist mein Job oder? Muss immer Interesse zeigen für die wichtigen Aktionen der Kinder und das hab ich grad vermasselt.
Ich geh mal und interessier mich für Sohn.