Mausloch

Das Mausloch ist mein öffentliches Tagebuch.
Mein Refugium. Meine Höhle. Mein Ventil. Viel Spaß!

Mittwoch, 14. Oktober 2020

sweet little nineteen

 Und da bin ich schon wieder isoliert von der Außenwelt! Allerdings darf ich diesmal raus zum arbeiten. Ohne Kontakt zu anderen Menschen. Was für ein Spaß! Heute am Sonntag waren wir schon fleißig am Patienten umbestellen, es betrifft diesmal nicht nur mich sondern die ganze Belegschaft. Natürlich eine reine Vorsichtsmaßnahme, aber mit großen Auswirkungen. 

Das bedeutet, die kommende Woche wird spannend. Nicht nur, weil der Alltag brutal unterbrochen wird, sondern auch , weil ich einen runden Geburtstag hab! Ich werd am Dienstag 50, stell dir das mal vor! Naja, wer rechnen kann: körperlich bin ich 95, geistig 30, im Herzen 25 geteilt durch drei = 50. Da kannste mal sehen. Damit muss ich eben jetzt arbeiten, aber glauben kann ichs nicht so recht. Ursprünglich wollte ich zu meinem fünfzigsten alle zum brunchen einladen, aber Corona grätscht dazwischen. Dann also nur normal essen gehen, zum Lieblingschinesen. Aber Corona grätscht dazwischen. Also muss mir der Bub Schinkennudeln kochen. Wer weiß, wann ich das nachholen kann! Es ist so viel nachzuholen!

Nichteinmal umarmen darf ich wen am Geburtstag. Das ist bitter.

Der Geburtstag vom Bub war dafür echt schön! Abends gings ins Hashi, dem Lieblingsjapaner. Lauter feine Sachen bestellt. Ich mag das ja, viele kleine "Tapas" zu kriegen, ist eigentlich viel spannender als nur ein Hauptgericht. Grade beim Japaner! 


Die obligatorische Kaffe-und-Kuchenschlacht fand im Garten statt, pünktlich dafür kam die Sonne und der Nachmittag war perfekt! Also fast, Waldfeger und die liebe Nichte haben gefehlt. Und der TOLO. Aber sonst wars super! Ist ja schwierig, wenn das Kind keine Wünsche hat, nur Abi-Übungsbücher und eine Sportmatte. Da kam dann noch ein cooles Shirt dazu, coole Ohrringe, eine externe Festplatte (cool) und von seiner Schwester ein Koch-Körbchen mit einem genialen Kochbuch, Themennudeln, Kochlöffel, Miniraclette und lauter so Sachen. Total cool! Er hat sich gefreut und wir auch.
Was ich allerdings nicht so recht begreifen kann, ist, dass er schon 19 ist. Wenn ich Nachts von meinen Kindern träume, ist der Bub ewig 9. Aber dann ploppt er mit seiner Studentenfrisur und seinem Bart auf und ist halt 19. Bis ich mich daran gewöhnt hab, wird er wahrscheinlich grade 20 .. 😁



Der Bub selber war eigentlich garnicht so sehr beeindruckt von der 19, oder zumindest hat es so gewirkt. Die 19 ist aber auch ein bisschen Niemandsland, so wie 15 oder 17. Nix bedeutungsvolles so wie 16 - sweet sixteen! Oder natürlich 18!! Die 20 ist cool, weil dann eine 2 vorne steht und mit 21 ist man erst richtig ausgewachsen erwachsen und darf alles! 25 ist ein Meilenstein, da erschrickt man sich schon ein bisschen über die "Vierteljahrhundert-Witze" und spätestens dann freut man sich eigentlich nicht mehr soo arg auf Geburtstag. Die große 30 kommt, die böse 40 - und dann ich. 
höhö!

 


Kommentare:

  1. Hallo!

    Oh man, momentan ist es wirklich nicht leicht. Für keinen von uns, aber ich hoffe, du kannst das Beste daraus machen und die Situation halbwegs gut meistern. :)

    Der Geburtstag von deinem Sohn sah doch ganz gut aus! :D Ja, 19 ist wirklich nichts tolles, aber dennoch ist die Zeit an sich doch echt schön. Nicht ganz erwachsen, nicht ganz jung. Einfach irgendwo zwischen all dem Ernst und dem jugendlichen Leichtsinn. ;)
    Wobei ich mit meinen 26 kann nicht behaupten, dass sich sonderlich viel daran geändert hätte ;D

    Ich hoffe, dein Geburtstag lässt sich auch so schön feiern. :)

    Liebe Grüße
    Jacky

    AntwortenLöschen
  2. Tja nur noch 11,5 Monate bis zur 20 ^^ hehe

    AntwortenLöschen