Mausloch

Das Mausloch ist mein öffentliches Tagebuch.
Mein Refugium. Meine Höhle. Mein Ventil. Viel Spaß!

Dienstag, 29. September 2015

you got the blues

Lass dir diese Musik ins Herz, gibt es was geileres ??
Gerade Abendessen gekocht und dabei Blues gehört, ich bin völlig auf der blues-Wolke :-)

Gibt es eigentlich eine blues-Bar in Nürnberg? Oder Veranstaltungen?
Musik in der Art live zu hören muss genial sein!

Da kannst ja garnet ruhig sitzen bleiben ...


Wuhuuuuuuuu!!





Freitag, 25. September 2015

Wisu denn bluß ? Pfui Pfui !

Vorgestern war eine Patientin bei mir, ich schwöre, sie sah aus wie ein Rumpelwicht! Nur die Nase war etwas kleiner und die Kleidung angemessener. Aber sonst .. Haare, Gesicht, Größe ... gruselig!


Montag, 21. September 2015

Auf der Jagd nach dem braunen Umschlag

Es ist schon fast 15 Uhr, als ich mich aufraffe, einkaufen zu gehen. Musste mich schließlich von der teambesprechung erholen, die genau 1 Stunde gedauert hat. Sohnemann schreibt mir alles auf, was er für die Schule noch braucht und da sich der Musik Klier nach 5 vergeblichen Telefonaten immer noch nicht entscheiden kann, ob die Gitarre jetzt endlich fertig repariert ist, fahr ich direkt zum Frankenzentrum. Erstmal in die Drogerie, Handcreme für die Schublade im Labor, ein Waschschaum für das Mamagesicht und die Zahncreme für Sohn. Und schnell ein Spritzer Mexx Woman an den Hals, das riecht so gut !!
Dann zum Hugendubel, das Arbeitsheft für Englisch, green line 4 + Vokabeltrainer kaufen. Weiter in den Karstadt. Was steht auf dem Zettel? Mist, Zettel zu Hause liegen lassen. Was war das noch ... Heft kariert mit Doppelrand, liniert, Notenheft, Textmarker in gelb grün blau rot und orange, Schnellhefter in ... Sohn anrufen. Ah, Schnellhefter in schwarz, weiß und braun. Und Heftumschläge in schwarz und braun - alles da außer braun. Ausverkauft. Ich wühle zusammen mit einer anderen Frau in den Buchumschlägen. Meine Folienrolle hat für Mathe und Geschichte nicht mehr gereicht und weil keine mehr zu haben ist, hol ich eben fertige Buchumschläge. Aber welche? Nochmal Sohn anrufen, mess mal dein Mathebuch aus. Ich brauch einen 26er Umschlag und einen 26,5.
Letzterer ist nicht zu finden, die Frau, die übrigens den gleichen braucht, und ich wühlen uns durch den undurchsichtigen Haufen von Buchumschlägen. Ich finde einen, stecke ihn unauffällig in mein Körbchen und helfe der Frau weiter suchen. Ganz unten tatsächlich ist noch einer. Der letze. Ich reiche ihn ihr und sie strahlt mich an. Ich strahle zurück und geh mit meiner Beute an die Kasse. Haben Sie noch braune Heftumschläge? Sie schickt mich ans andere Ende der Abteilung. Umschläge in weiß rot blau grün .. alles da außer braun.
Auf meinem Weg zum Supermarkt überlege ich, ob ich mir den Müller antun soll. Ab und rein. Heftumschläge. Blau, rot, grün, rosa - kein braun. Klar. Ich kaufe im Rewe Wienerle mit Kartoffelsalat. An der Kasse sehe ich eine Frau, die mir bekannt vorkommt und überlege so heftig, dass ich vergesse, die Sachen aufs Band zu legen. Die Küken hinter mir, bloniert, geschminkt, sozial benachteiligt, kichern "boah die Alte kriegt ja garnichts mehr auf die Reihe"
Den ganzen Weg überlege ich eine schlagfertige Antwort.
Jetzt will ichs wissen und fahre zur nächsten Schreibwarenhandlung. Ich brauche einen Heftumschlag. Welche Farbe? Braun. Oh, tut mir leid.
Ich gebe nicht auf und fahre weiter. Noch ein Schreibwarenladen. Heftumschlag in braun? Nix mehr da.
Gibts doch nicht!
Ich hol mir eine Capri Sonne und fahre weiter. Komm, mach Oldies rein, dann ist alles leichter.
Mit ramalamadingdong fahr ich zu meinem Stammdealer in Sachen Heft & Co.
Und siehe da - ein schokoladenbrauner Heftumschlag! Hurrah!
Entspannt fahr ich nach Hause.
Und jetzt gibts Wienerle!

:-)

der Türckebub ;-)

schau's dir an, es ist so genial !!  :-)




(Y)Thema: Ich bin kein Rassist aber....
Posted by Lorans Sraiheen on Samstag, 19. September 2015

Sonntag, 20. September 2015

Sonntags-Intermezzo

Dieses Gefühl von Trägheit, das mich fast jeden Sonntag überfällt, ist wieder da. Wie immer muss ich was tun, was erledigen. Ich muss noch. Unbedingt. Und das passt nicht mit meiner wöchentlichen Sonntagsträgheit zusammen.
Ich schaff es einfach nicht. In der Theorie sieht mein Sonntag heute so aus:

  • früh aufstehen (spätestens 9.00 Uhr)
  • frühstücken
  • Haare waschen
  • Bügeln / Kittel waschen
  • Schulbücher einbinden
  • Sohn zum Schulsachen ordnen rufen
  • Tochter zum lernen bewegen
  • Abendessen machen
Klingt doch gut oder? Und die Realität?
  • aufstehen (10 Uhr)
  • Tee trinken + facebook
  • Sendung mit der Maus anschauen
  • Sonntagsmärchen
  • Waschmaschine (mit Kittel) einschalten
... weiter bin ich noch nicht.

Und weisst du, wie ein Sonntag eigentlich aussehen sollte?  So nämlich:

  • ausschlafen
  • frühstücken
  • Sendung mit der Maus
  • Sonntagsmärchen
  • im Garten lesen
  • Kaffee trinken mit Waldfeger 
  • Haare waschen
  • Abendessen
ich werde mich jetzt dem Schicksal beugen, meine Sonntagsträgheit auf die stille Treppe verbannen, mit Blick auf die Uhr OMG!! denken und anfangen!!

Wird Sabine die Trägheit überwinden? Wird sie sich an die Schulbücher wagen? Und wird der Kittel überhaupt noch trocken ? Fortsetzung folgt .... 


Freitag, 18. September 2015

So schauts aus

Keine Ahnung wie ich den Titel wieder herkrieg. Jetzt hab ich schon etliches Ausprobiert, nix geht, Entweder Titel oder Bild. Warum geht beides nichtmehr??
Sohn hat die Musik für sich entdeckt, er hat jetzt Spotify und singt lautstark mit.
Hihi !
Heute war mein freier Freitag und gestern hab ich Überstunden abgefeiert. Herrlich! Tochter war heut auch daheim, so dass wir mittags mit dem kleinen Bruder ins Frankencenter zum running sushi gefahren sind.
Die Kinder wollen ihre WII verkaufen und dafür eine PSP3 erwerben, gleich morgen im Game Stop.
Gut so, die WII war eh nur noch Staubfänger.
(Ach wie rührend, wenn Sohn bei Titanic mitsingt ... also instrumental. Das klingt dann "dü dü düüüü düüüüü dü dü düüü" ) *gg
War fleißig gestern! Ich hab echt viel weggeräumt, die Küche schaut jetzt besser aus. Bald hol ich mir Aufbewahrungsboxen, dann siehts NOCH besser aus! Freie Flächen machen viel aus.

To do list:


  • Musik Klier anrufen, ob die Gitarre fertig ist
  • Im  Musik Klier noch was anderes tun (Geheimnis)
  • Wäsche bügeln
  • Was im Game Stop besorgen und am Mittwoch der Oma geben
  • Noch was Geheimes für einen gewissen Geburtstag in Sachen Textil tun
  • Tochter an Haushaltspflichten erinnern

Die Canon von Tochter ist in Reparatur, gestern kam der Voranschlag: 220 Euro, ohne die 40 Euro Vorauszahlung. Tränen. Jetzt überlegt sie, ob es sich lohnt oder ob sie eine neue gebrauchte kaufen soll. So viel Geld ... 

Und meine Fingergelenke tun wieder scheußlich weh 

Irgendwie schaffen wir es nicht, mal ein Foto von den Mäusen zu machen. Die sind soooo süüüüß aber knipsen bei Tageslicht scheint schwierig zu sein. Na, werden wir wohl auch noch schaffen.

das hör ich grad im Auto rauf und runter ;-) 


Mittwoch, 16. September 2015

My Monday For You

Erst war die Maus weg.
Hab' ich 'n neues Bild reingemacht, dann war der Titel weg.
Brauche dringend die Hilfe von Tochter.

Sohn hat mir schon geholfen.
Mit diesem Video hier.
(Danke, Waldfeger für die Anregung)
Genießen Sie einen Tag im Leben der Sabine B


Montag, 14. September 2015

Sonntag, 13. September 2015

Sommerbericht

Ja ich weiß, lang hats gedauert. Hab aber auch nie Zeit. Und wenn doch, bin ich zu müde zum schreiben. Aber jetzt hab ich ein bisschen Ruhe und bin allein - noch.
Es ist Samstag, 23.20 Uhr, komme grade zurück aus Lauf, wo ich Tochter zur Party abgeliefert hab.
Jetzt erwarte ich Papa zurück, der wohl keine Lust mehr auf seine Kumpels hat und nach Hause kommen möchte. Was zu diesem Wochenende passt. Ich hab ganz stark das Gefühl, dieses Wochenende ist gegen mich. Ich spiel nur Taxi für alle anderen und muss dauernd was tun, was ich eigentlich überhaupt nicht will. Heut zB, war noch nicht mitm Kaffee fertig, da muss ich Sohn nach Unterführbach fahren, Freund abholen und die beiden dann ins Kino kutschieren. Der Film, "Kartoffelsalat" läuft nämlich nur 1x am Tag und das ist um 11.40 Uhr. Sohn wusste aber den Weg zu Freund's Haus nicht mehr. War super lustig. Auf dem Weg durch die Stadt zum Kino belehrt mich der Freund, dass er ja eine ganz andere Route gewählt hätte und da wären wir dann auch schon längst am Ziel. Und wiederholt das mir zuliebe ca 5x. Ich hatte so viel Spaß.
Dann bin ich zum Obi. Warum nur sind fränkische Autofahrer so aggressiv und strunzblöd ? Ist nicht schön auf den Strassen am Samstag Vormittag.
Sohn kam wieder heim mit einer Trauermine. Der Film war nicht nur nicht gut sondern auch noch nicht gelaufen. Geänderte Zeiten, jetzt nur noch täglich um 10.50 Uhr. Herzlichen Dank. Sohn war kurz vor einem Tränenausbruch - endlich hatte er es geschafft, einen seiner Freunde zu aktivieren um mit ihm in diesen elenden Film zu gehen und dann verpassen sie ihn, weil die Zeit grade geändert wurde.
Um ihn aufzumuntern und weil wir das seit langer Zeit geplant haben, sind wir los, neue Mäuschen holen! Jetzt haben wir Papa Manfred mit seinen Söhnen Manni und Lucius. (Die Kinder haben die Namen vergeben)  Soooooooo süüüüß! Und so klein! Hach <3 Endlich rührt sich wieder was in dem Eck!

Gestern war ich auch viel unterwegs. Morgens um halb neun zu Oma, Blutabnehmen. Als Dank hab ich ein prima Frühstück bekommen! Die Putzfrau kam und hat um uns herum geputzt - was für ein Luxus! Die hat aber auch nicht viel zu tun bei Oma - bissl Brösl wegsaugen und das Waschbecken polieren. Wenn sie zu mir kommen würde, würde sie wahrscheinlich weinen.
Das Blut hab ich in die Praxis gebracht. Dann Haushalt, Wäsche und Haushalt und Wäsche und dann Tochter von der Arbeit abholen und zum FeierMeier fahren. Feierabendverkehr von Rollnerstrasse bis Leyerstrasse - das mögen wir! Auf dem Nachhauseweg sollte ich nen Gutschein für St.Thomas besorgen, bei Hempels. Ich war noch nie bei Hempels und hab versucht, mit Navi hin zu kommen. Katastrophe! Ich wusste zeitweise nicht mehr, wo ich bin. Nürnberg hat ne Heilsarmee, wusstest du das? Ich weiß es jetzt.
Endlich daheim - Abendessen und gleich wieder weg, Papa und Sohn zum Volksfest fahren. Und wieder abholen, selbstverständlich.

Morgen müss dürfen wir zu Sanders Steakhaus fahren weil St.Thomas dort Geburtstag feiert. Gleich danach fahr ich mit Sohn wieder heim, dort kann er sich umziehen, wir warten auf nen Vereinskollegen von ihm und daaann darf ich die beiden Jungs zu einer Schwertkampfvorführung nach Burg Hohenfels in Kirchensittenbach fahren.

Ach es macht so viel Spaß. Vor allem, weil alle IMMER SOO GUT GELAUNT SIND und mir DAS LEBEN ERLEICHTERN! IMMER!


Tochter ist jetzt 19 Jahre alt! Wahnsinn, gell? An ihrem Geburtstag sind wir ins Sausalitos essen gegangen, das hat sie sich so gewünscht. Ich geh da gern hin, es ist fein und gemütlich und die haben so viele Cocktails! Wir haben uns alle wohl gefühlt, auch die Oma! Hier ein paar Fotos:











Einen Mixer hat sie bekommen, sie macht sich so gerne smoothies. Und die Kopfhörer mit den Engelsflügelchen, neue chucks und die ersehnte "Tribute von Panem" DVD, einen IKEA Gutschein und ein bisschen Schnickschnack!
Und das war der letzte heiße Tag. Ich freu mich so dass ich es geschafft hab! Dieser Sommer und die Hitze ist überstanden, ich bin überglücklich! Und die Krönung ist, dass am Dienstag die Schule wieder anfängt! Ich gönn dem Söhnchen jeden freien Tag, aber es wird Zeit, dass er vom Pc weggeholt wird!

Vom Pc weg war er aber auch im Urlaub! Da hat er wahrscheinlich einen Frischluft-Koller gekriegt! Den ganzen Tag draußen, sehr ungewohnt.
Wir haben eine Fewo in Malterdingen bebucht. Ist schon klasse wenn einen jemand fragt, wohin man in Urlaub fährt und man statt Spanien, Italien oder Türkei einfach mal Malterdingen sagt! 
Das ist ein winziger Ort im Schwarzwald, und zwar in der Nähe von Rust und das wiederum ist das eigentliche Ziel der Begierde - der Europapark! Ein Kinderurlaub, quasi. Nachdem Sohn letztes Jahr so gelitten hat an der langweiligen, langweiligen Nordsee musste das einfach sein.
Wir hatten 4 Tage zur Verfügung. Je nach Wetterlage so gestaffelt:
1. Tag - ein Ausflug nach Colmar. Süße Stadt in Frankreich, Sohn hat's entdeckt. Leider sehr auf Touristen ausgelegt, aber allein die vielen Fachwerkhäuser und der Charme der Stadt sind sagenhaft! 







Leider fing es dann zu regnen an und wir sind in eine sehr, sehr seltsame Bar geflüchtet, bis es wieder weiter ging. Zum Abschluss einen Abstecher nach Freiburg gemacht, wegen des Wetters ins Kino gegangen (Pixels) und dann zu einem tollen Italiener! 

2. und 3. Tag - Europapark!
Der erste Park-Tag war viel besser als gedacht. Der Regen hat sich nämlich nicht nur über Nacht sondern auch bis in den nächsten Tag gehalten, ich dachte, das wird ein fürchterlicher Tag. Man geht ja auch nicht im Regen aufs Volksfest! Aber dann war die Witterung nicht soo schlecht und der Park sehr leer was bedeutet, fast keine Wartezeit an den Fahrgeschäften! Voll super! Die Kids haben das voll ausgekostet und alles mitgenommen was geht! Am begehrtesten waren die Achterbahnen, und da ich so ein Schisser bin, war mein Job dabei: Lächeln und Winken! ;-)

in einem Aiatischem "Tempel" mit Show


aber schau - sie lacht!

und die zwei auch!

Käffchen in Schweden


kleiner Unfall in Skandinavien


Der 3. Tag im Park war zwar mit wunderschönem Wetter aber auch dementsprechend überfüllt und mit Wartezeiten vor den Achterbahnen von bis zu 70 Minuten. Trotzdem natürlich echt gut, man könnte eine ganze Woche dort verbringen!

Island

Märchenpark - ein El Dorado für mich alte Märchentante

Afrika

guess what - it's England

die Schweiz

Holland

Portugal


Spanien






War schön!! Und auch nicht zu verachten, man kann ganz locker von Russland über Island und Skandinavien nach Portugal, an Österreich vorbei in die Schweiz und nach Deutschland zurück und könnte das in weniger als 1 Stunde locker schaffen! Hahaha
Dass wir im EUROPA Park auch Asien und Afrika vorgefunden haben, stört uns nicht. Es ist ja schließlich auch ein Märchenpark, ein Abenteuerland und ein Zauberpark dabei!

Soo.

4. Tag - Titisee. Echtes Schwarzwaldfeeling mitSchwarzwälder-Kirsch, Serpentinen,  Sommerrodelbahn und Aqua-Show. Und einem sehr albernen Verhalten (also wie immer) beim nächtlichen Eisessen!











Schwupp war der Urlaub vorbei. Papa und Sohn fuhren wieder mit der Bahn heim und Tochter ist mit mir und dem Gepäck im Auto heimgekommen. Hat sich als sehr praktisch erwiesen. Ausserdem können wir dann - nachdem wir erst ihre CD und dann meine CD gehört haben, ein Hörbuch einlegen. Dieses Jahr: Monika Gruber "Man muss das Kind im Dorf lassen" . Herrlicher Abschluss!

rolling home

Ich könnt ja noch weiterschreiben. Aber die Vernunft zwingt mich ins Bett.
 Guts Nächtle, das nächste Mausloch kommt früher.


Versprochen ;-)