Mausloch

Das Mausloch ist mein öffentliches Tagebuch.
Mein Refugium. Meine Höhle. Mein Ventil. Viel Spaß!

Dienstag, 30. Dezember 2014

Schneeflöckchen, Weißröckchen

Endlich Schnee ...
8. Dezember 18:00:
Es hat angefangen zu schneien. Der erste Schnee in diesem Jahr. Meine Frau und ich haben unsere Cocktails genommen und stundenlang am Fenster gesessen und zugesehen wie riesige, weiße Flocken vom Himmel herunter schweben. Es sah aus wie im Märchen. So romantisch - wir fühlten uns wie frisch verheiratet. Ich liebe Schnee!
9. Dezember
Als wir wach wurden, hatte eine riesige, wunderschöne Decke aus weißem Schnee jeden Zentimeter der Landschaft zugedeckt. Was für ein phantastischer Anblick! Kann es einen schöneren Platz auf der Welt geben?Hierher zu ziehen war die beste Idee, die ich je in meinem Leben hatte. Habe zum ersten Mal seit Jahren wieder Schnee geschaufelt und fühlte mich wieder wie ein kleiner Junge. Habe die Einfahrt und den Bürgersteig freigeschaufelt. Heute Nachmittag kam der Schneepflug vorbei und hat den Bürgersteig und die Einfahrt wieder zugeschoben, also holte ich die Schaufel wieder raus. Was für ein tolles Leben!
12. Dezember
Die Sonne hat unseren ganzen schönen Schnee geschmolzen. Was für eine Enttäuschung. Mein Nachbar sagt, dass ich mir keine Sorgen machen soll, wir werden definitiv eine weiße Weihnacht haben. Kein Schnee zu Weihnachten wäre schrecklich! Fritz sagt, dass wir bis zum Jahresende so viel Schnee haben werden, dass ich nie wieder Schnee sehen will. Ich glaube nicht, dass das möglich ist. Fritz ist sehr nett - ich bin froh, dass er unser Nachbar ist.
14. Dezember
Schnee, wundervoller Schnee! 30 cm letzte Nacht. Die Temperatur ist auf -20 Grad gesunken. Die Kälte lässt alles glitzern. Der Wind nahm mir den Atem, aber ich habe mich beim Schaufeln aufgewärmt. Das ist das Leben! Der Schneepflug kam heute Nachmittag zurück und hat wieder alles zugeschoben. Mir war nicht klar, dass ich so viel würde schaufeln müssen, aber so komme ich wieder in Form. Wünschte ich würde nicht so pusten und schnaufen.
15. Dezember
60 cm Vorhersage.Habe meinen Kombi verscheuert und einen Jeep gekauft. Und Winterreifen für das Auto meiner Frau und zwei Extra-Schaufeln. Habe den Kühlschrank aufgefüllt. Meine Frau will einen Holzofen, falls der Strom ausfällt. Das ist lächerlich - schließlich sind wir nicht in Alaska.
16. Dezember
Eissturm heute Morgen. Bin in der Einfahrt auf den Hintern gefallen, als ich Salz streuen wollte. Tut höllisch weh. Meine Frau hat eine Stunde gelacht. Das finde ich ziemlich grausam. Wieso funktioniert das Licht im Kühlschrank eigentlich nicht?
17. Dezember
Immer noch weit unter Null. Die Straßen sind zu vereist, um irgendwohin zu kommen. Der Strom war 5 Stunden weg. Musste mich in Decken wickeln, um nicht zu erfrieren. Kein Fernseher. Nichts zu tun als meine Frau anzustarren und zu versuchen, sie zu irritieren. Glaube, wir hätten einen Holzofen kaufen sollen, würde das aber nie zugeben. Ich hasse es, wenn sie recht hat! Ich hasse es, in meinem eigenen Wohnzimmer zu erfrieren!
20. Dezember
Der Strom ist wieder da, aber noch mal 40 cm von dem verdammten Zeug letzte Nacht! Noch mehr schaufeln. Hat den ganzen Tag gedauert. Der beschissene Schneepflug kam zweimal vorbei. Habe versucht eines der Nachbarskinder zum Schaufeln zu überreden. Aber die sagen, sie hätten keine Zeit, weil sie Hockey spielen müssen. Ich glaube, dass die lügen. Wollte eine Schneefräse im Baumarkt kaufen. Die hatten keine mehr. Kriegen erst im März wieder welche rein. Ich glaube, dass die lügen. Fritz sagt, dass ich schaufeln muss oder die Stadt macht es und schickt mir die Rechnung. Ich glaube, dass er lügt.
22. Dezember
Fritz hatte recht mit weißer Weihnacht, weil heute Nacht noch mal 30 cm von dem weißen Dreck gefallen ist und es ist so kalt, dass es bis August nicht schmelzen wird. Es hat 45 Minuten gedauert, bis ich fertig angezogen war zum Schaufeln und dann musste ich pinkeln. Als ich mich schließlich ausgezogen, gepinkelt und wieder angezogen hatte, war ich zu müde zum Schaufeln. Habe versucht für den Rest des Winters Fritz anzuheuern, der eine Schneefräse an seinem Lastwagen hat, aber er sagt, dass er zu viel zu tun hat. Ich glaube, dass der Idiot lügt.
23. Dezember
Nur 10 cm Schnee heute. Und es hat sich auf 0 Grad erwärmt. Meine Frau wollte, dass ich heute das Haus dekoriere. Ist die bekloppt? Ich habe keine Zeit - ich muss SCHAUFELN!!! Warum hat sie es mir nicht schon vor einem Monat gesagt? Sie sagt, Sie hat, aber ich glaube, dass sie lügt.
24. Dezember
20 Zentimeter. Der Schnee ist vom Schneepflug so fest zusammengeschoben, dass ich die Schaufel abgebrochen habe. Dachte ich kriege einen Herzanfall. Falls ich jemals den Mistkerl kriege, der den Schneepflug fährt, ziehe ich ihn an seinen Ei... durch den Schnee. Ich weiß genau, dass er sich hinter der Ecke versteckt und wartet bis ich mit dem Schaufeln fertig bin. Und dann kommt er mit 150 km/h die Straße runtergerast und wirft tonnenweise Schnee auf die Stelle, wo ich gerade war. Heute Nacht wollte meine Frau mit mir Weihnachtslieder singen und Geschenke auspacken, aber ich hatte keine Zeit. Musste nach dem Schneepflug Ausschau halten.
25. Dezember
Frohe Weihnachten. 60 Zentimeter mehr von der weißen Sch****!!! Eingeschneit. Der Gedanke an Schneeschaufeln lässt mein Blut kochen. Gott, ich hasse Schnee! Dann kam der Schneepflugfahrer vorbei und hat nach einer Spende gefragt. Ich hab ihm meine Schaufel über den Kopf gezogen. Meine Frau sagt, dass ich schlechte Manieren habe. Ich glaube, dass sie eine Idiotin ist. Wenn ich mir noch einmal "Last Christmas" anhören muss, werde ich sie umbringen.
26. Dezember
Immer noch eingeschneit. Warum um alles in der Welt sind wir hierher gezogen? Es war alles IHRE Idee. Sie geht mir echt auf die Nerven.
27. Dezember
Die Temperatur ist auf -30 Grad gefallen und die Wasserrohre sind eingefroren.
28. Dezember
Es hat sich auf -5 Grad erwärmt. Immer noch eingeschneit. DIE ALTE MACHT MICH VERRÜCKT!!!
29. Dezember
Noch mal 30 Zentimeter. Fritz sagt, dass ich das Dach freischaufeln muss, oder es wird einstürzen. Das ist das Dämlichste was ich je gehört habe. Für wie blöd hält der mich eigentlich?
30. Dezember
Das Dach ist eingestürzt. Der Schneepflugfahrer verklagt mich auf 50.000 € Schmerzensgeld. Meine Frau ist zu ihrer Mutter gefahren. 25 Zentimeter vorhergesagt.
31. Dezember
Habe den Rest vom Haus angesteckt. Nie mehr Schaufeln.
8. Januar
Mir geht es gut. Ich mag die kleinen Pillen, die sie mir dauernd geben.Warum bin ich an das Bett gefesselt?

Freitag, 26. Dezember 2014

Weihnachtsbericht

tralalalaaaaaaaaa frö-hö-liche Weihnacht überall ... trärääää!
So, Endspurt. Heute ist der 2. Feiertag, das heisst: mittags Grieche für die Kinder und den Papa - 2 Stunden Ruhe für mich! Dann zur Oma und zum Schluß den letzten Harry anschauen, Premiere, dann ists vorbei - Jedes Weihnachten ein Harry Potter, seit 2007. Erst das Buch lesen, dann den Film gucken. Und weil Sohn schon im Kindergarten angefangen hat, den 1. Teil zu lesen, hat er mit 6 das erste Potterweihnachten erlebt. Heuer endet der Zauber.  *schnief
Seit Freitag schauen wir einen Potter nach dem anderen - voll der flash.

hl. Abend war sehr schön, bloß leider mit wehnig Weihnachtsstimmung. Die Sonne scheint zum Kirchenfenster rein, Papa setzt sich in den Garten in die Sonne - das passt alles nicht. Nicht dass ich mir Schnee wünsche, aber es wäre doch hilfreich gewesen, alles ein bisschen stimmungsvoller zu machen. Vormittags den Baum geschmückt - d.h. ich hab  mit den Lichterketten gekämpft und die Kinder haben dann verschönert. Ein herrlich langes Frühstück. Viel zu früh zur Kirche und zum Abendessen wieder Fischfilet mit Kartoffeln und Supersosse - leider ohne Bild weil zu schnell aufgegessen. Sohn durfte einen Schluck Wein und war dann voll angeschickert! *kicher
Stimmung gut, andächtig silent night von den Baseballs gehört - selbstverständlich mit vorangehendem Glockengeläut und dem Weihnachtsglöckchen - und dann gewürfelt bis halb elf!
Ich hätte mit niemandem tauschen wollen! Sohn war glücklich am Sofahopsen wegen der Pentatonix-CD und dem handy, Tochter hat sich über jedes Geschenk gefreut. Bloß das letzte Geschenk, das tolle, das kam nicht gut an. Schade.
Auf jeden Fall wars, wegen ständiger Sorge, irgendwie ganzschön viele Päckchen.

Gestern dann die erste Pflicht, vor allem Tochter war super empfindlich gegen alles und jedes Wort bei OpaOma.
Tochter: "ich hab ein Sprüche-Buch bekommen und diese Haargummis, und das grosse Geschenk war .."
Opa: " will noch einer Klöß? Des Fleisch is a weng trockenm ne"?

und da wars vorbei. Immer wieder dasselbe - beim Essen wird nur übers Essen geredet, das ist manchmal schwer.

Aber heute gehts zu Oma, da kann Tochter alles erzählen und sicher sein, dass ihr die Oma auch zuhört! :-)












von Tochter :-)







Montag, 22. Dezember 2014

... was dem Waldfeger nicht unbekannt ist

Du arbeitest, du hat anschließend so viel vor, lieferst alte Klamotten beim Roten Kreuz ab, stehst im Stau zum Einkaufszentrum, ergatterst einen Parkplatz, hetzt panisch durchs Mercado auf der Suche nach genialen Ideen, dir tun die Füüüüüß weh wie sau, du schwitzt wie im Juli, du kaufst noch im real ein, stehst im Stau bis nach Hause, tankst noch schnell, und die ganze Zeit hoffst du auf dein Heimkommen, den Empfang, fröhlich - nein eher freundlich .. zumindest verständnisvoll  .. naja mit einem "hallo" wenigstens und was ist? Vorwürfe, du bist zu spät, weil! Zu dumm dass ich nicht wusste dass ich früher kommen sollte, aber das zählt nicht. Und rumms geht die Haustür. Danke.
Und so zerschlagen sich die Hoffnungen auf ein schönes Heimkommen und einen, der für mich vielleicht das Abendessen kocht ..

~ home sweet home ~

Waldfegersolidarität <3

Sonntag, 21. Dezember 2014

Day of Weihnachtsfeier

Der Freitag. Der Freitag war Tag der Weihnachtsfeiern. Vormittags sind Papa und ich in die Stadt - wir haben uns getraut, kurz vor Weichnachten (!) Das meiste, was wir gesucht haben, war nicht aufzutreiben. Das ist ein bisschen frustrierend. Allerdings ist uns auf dem Heimweg die glohrreiche Idee gekommen, im Internet zu gucken und siehe da - alles noch vor Weihnachten lieferbar! Hurra! Hätt mir auch gleich einfallen können, ich schäme mich a bisserl.
Mittags schnell mit heißem Glühwein in die Praxis zum weihnachtlichen Plätzchen essen, Glühwein trinken und ratschen. Ich liebe es, in MCL zu sein, in LN hätt ich, glaub ich, gefehlt.
So, Nachmittags gabs ein kleines Gratispäuschen um dann um halb sieben nach Reichelsdorf zu fahren, schön im Regen natürlich, zur Weihnachtsfeier des Schwert&Bogen-Clubs. Junior ist schließlich angehender Schwertkämpfer, es fehlt ja nur noch die Größe, ein paar Jährchen, Erfahrung, Bart und Zopf. Echt, fast alle Männer in der Runde hatten Bart und Zopf, der Vereinsleiter zur Feier des Tages offenes Haar. (leider ohne Wind). Fand statt im Brandenburger Wirtshaus, sehr stilecht im Kellergewölbe. http://www.brandenburger-wirtshaus.de/
Aus den geplanten 30 sind 60 Personen (+ 1 Papa) geworden, und ich dachte ursprünglich, das wäre eine kleine Runde Vereinsleiter, Juniorschwertkämpfer und Eltern bei Plätzchen und so .. nix, war ein sehr offizielles Abendessen. Das Wirtshaus fand ich super, mittelalterlich und rustikal. Das Durchschnittsalter der Schwert & Bogen Leute war wohl so 33, und die kannten sich alle schon ziemlich lange. Für unsere Gesellschaft gabs einen kleinen Auszug der Speisekarte:
Sauerbraten - Haxe - Gänsebrust - Meerettichschnitzel - Gänsekeule - Tafelspitz - Pilze mit Nudeln. Meine Wahl waren die Nudelpilze, eigentlich ganz gut nur ein bisschen blass und schwammig, das Spezi elend abgestanden. Nach dem Essen haben wir uns relativ schnell wieder verdrückt, schließlich haben wir Sohn versprochen, heute den Harry-Potter-Marathon zu starten.
Teil 1 am Freitag, Teil 2+3 am Samstag, Teil 4+5 am Sonntag, Teil 6 Montag, der halbe 7. am Donnerstag und der letze, von ihm noch nicht gesehene feierlich am Freitag bei Oma.
Ich war froh, dass der Papa mitgegangen ist, weiß nicht, ob ichs allein gestemmt hätte. Zwar war eine Schwertkampfmama an unserem Tischende, aber die musste schnell weg. Sie hatte auch an eine kleine gemütliche Runde gedacht, nicht an ein opulentes Essen.
Aufrutschen und mit uns sehr fremden Schwertmenschen zu plaudern liegt uns nicht so ..
Wieder daheim war ich stolz, alles so gut geschafft zu haben! Und das mit zwei blöden, stark schmerzenden Füßen.
Die sind echt blöd, muss ich hier mal sagen.
(An dieser Stelle einen virtuellen Schmatzer an Dr. cs, die mir die richtigen Schmerztabletten empfohlen hat, BUSSI )

guckst du die Bilder: das Essen

Sauerbraten von der Schwertkampfmama

die Haxn vom Papa

Ententbrust für Sohn

Pilze + Nudeln für mich (leider bissl überbelichtet)

die Leut :


und das Wirtshaus: 






Samstag, 13. Dezember 2014

La Rustika



Heute ist es soweit, es ist der 12. Dezember und wir haben ein Praxisessen! Nicht wie üblich mit dem kompletten Praxis-Imperium, sondern nur die Medcenterpraxis. Das bedeutet, dass es locker und entspannt wird und somit kann man sich mal drauf freuen!
Ort ist das La Rustika am Stresemannplatz, war noch nie da und bin happy, dass ich endlich mal wieder was in die Restaurant-Kritik-Gruppe in fb posten kann.
Frau Dr S. hat uns Geschenke gemacht, ich finde das immernoch sehr verblüffend, weil ich vor MCL noch nie Weihnachtsgeschenke von irgend einem meiner vorherigen Chefs bekommen hab.
Eine Karte für die Körperwelten, ist das der Hammer? Hab lang überlegt, ob ich mir das anschauen will oder lieber nicht, ist ja schon gruselig, ein bisschen, aber neugierig war ich auch .. Kollegin O hat gesagt, das ist nicht so schlimm wie man es sich vielleicht vorstellt, also freu ich mich, dass mir Dr S. die Entscheidung abgenommen hat.
Das La Rustika ist sehr gemütlich, Steak & Fisch, aber auch so Sachen wie Känguruh und Krokodil .. das ist mir ein bisschen zu exotisch (Feigling!) aber immerhin hab ich den ersten Schwertfisch meines Lebens gegessen und es war feeeiiiin !!  Für Steak bin ich ja nicht so. ist mir einfach zu fleischig. Ausserdem wird ein Steak im Restaurant meist nicht durchgebraten, nichtmal wenn man sehr well done bestellt und rosa Fleisch geht garnicht.
Alle waren heut gut gelaunt, da wir unter uns waren, wurde nur über aussenstehende gelästert und das entspannt sehr. Herr Dr K. war auch da, wir haben festgestellt, wie sehr wir ihn vermissen. Er wurde in die andere Praxis abkommandiert, unfreiwillig.
Also der Abend war klasse, das Essen super, und Dr S. hat uns auchnoch die Vorspeisen und die Getränke spendiert *freu
guckst du:
(selbstverständlich sind die Bilder anonym)


das Essen von O., Schweinefilet mit Bandnudeln

mein Essen - Schwertfisch und Ofenkartoffel
die liebsten Kolleginnen ever
Azubis bei der Arbeit 

Ärzteschaft

das Essen von T., Steak und Ofenkartoffel

Aperol von T. und S.

auch wenn's anders aussieht - das ist Mousse au Chocolat

... und was finde ich vor, wenn ich heimkomme? 


... aufm Sessel eingeschlafen. Süß, gell?









Dienstag, 9. Dezember 2014

die Handbremse / oder Sabine und wie sie die Wünsche fand

Schreck am frühen Morgen - Auto geht nicht! Erst angelassen und schön freigekratzt, reinsetzen, Handbremse lösen und fährt nicht. Bremst nur, obwohl die Bremse doch gelöst ist. Keinen Meter konnte ich fahren.
Praxis anrufen - U-Bahn. U-Bahn am Morgen ist Pfui-Bah!
Dann kamen die Gedanken. Wenn das Auto jetzt nimmer geht, kurz vor Weihnachten! Wie soll ich all das besorgen was ich so besorgen will? Wie fahr ich Sohn zum Schwertkampftraining? Morgen hat er seine erste Prüfung! Wie soll ich einkaufen? Wie komm ich von A nach B ? Wie soll ich ohne Auto überleben und wieso sind die Spritpreise eigentlich so billig grade während eine Streifenkarte schweineteuer ist?
Da war schon Panik, die jammernden Patienten hatten heute keinen Spaß mit mir, einmal hätt ich beinah geschrien! " Oh ich hatte heute keinen guten Start in den Tag, mein Marmeladenbrot ist runtergefallen." ... "SCHEISS AUF IHR MARMELADENBROT MEIN AUTO IST HEUT MORGEN GESTORBEN, HEUL HALT RUM AAAALTA!!!"
facebook, Bauernfeindgruppe, helft, ihr Männer, die ihr euch da am Laptop herumtreibt. Und die Kerls haben geschrieben, dass die Handbremse vielleicht eingefroren sein könnte. Und Tipps hab ich gekriegt. Danach war ich ruhiger. War auch besser für die Nadelführung, ich hab ja einen Ruf zu verlieren!
Mittags, als ich mich von der U-Bahn (mittags U-Bahn ist Pfui-Bah!) nach Hause geschleppt hab, bin ich gleich ins Auto, Versuch und es klappt! Alles ist gut! Handbremse ist aufgetaut.
Keine U-Bahn mehr :-)
Beschwingt in den Nachmittag gefahren! (Autofahren egal wann ist supi)




So.
Auf allgemeines Drängeln hin hier meine aktuellen Herzenswünsche. Also die, die man kaufen kann, schließlich scheint es mir doch erschwert oder zumindest ein bisschen holprig in der Ausführung, ein Bine-Gelenke-Ersatzteillager ausfindig zu machen. *fg
Also hier bitteschön, völlig ohne Reihenfolge

das ist ein Buch

das ist eine DVD

das wiederum ist ein Buch




hier haben wir ein Buch

zwischendurch eine CD

und zum Schluss - ein Buch !
finito