Mausloch

Das Mausloch ist mein öffentliches Tagebuch.
Mein Refugium. Meine Höhle. Mein Ventil. Viel Spaß!

Sonntag, 26. Oktober 2014

Tristesse

Schlechte Stimmung, schon seit Freitag. Den Grund weiß ich garnicht so recht, es fing damit an, dass Tochter's Lover krank geworden ist, Schnupfen, Bauchweh und Tochter völlig überfordert war mit einem sterbenden Italiener. Er verließ uns unerwartet früh, um in die Notaufnahme im KH zu fahren. Er hat Antibiotika bekommen und scheinbar müssen jetzt unbedingt die Weisheitszähne raus.
What ever.
Fakt ist, dass er zu der spezies "sterbender Schwan bei zu starker Zugluft" gehört und damit hat niemand gerechnet. Wir sind T. gewohnt, der bei einem gebrochenen Finger sagt, ach das heilt schon wieder, is nix. Tochter war fix und fertig, weil wirre und undurchdachte Ansagen kamen, natürlich per whatsapp.
Komm nicht, ich kotze - was du gehst mit ner Freundin weg? Dann geh doch. - komm - komm nicht - ich vermisse dich - nein morgen gehts nicht - ich sterbe - ich geh jetzt mit nem Kumpel weg, du hast ja keine Zeit für mich - flenn ...
Und das innerhalb 2 Stunden. Die Stimmung am Samstag Abend war dahin .. das Spiel des Lebens hat jetzt nicht soo Spaß gemacht.
Und heute, alle faul und müde und ohne Motivation. Sohn verschwindet schnell wieder nach oben, wichtige Sohn-Dinge tun und Tochter vegetiert auf dem Sofa vor sich hin, maulend und frustend ob des sterbenden Italieners. Allerdings hat das Antibiotika ja schon am späten Abend angefangen zu wirken, gottseidank. Heute Nachmittag zum klärenden Gespräch zum Kranken gefahren.
Und ich hab gebügelt und gewaschen und gekocht und geräumt und war einfach nicht gut drauf.
Hab das schon öfter festgestellt, dass ich einfach - obwohl alles ok ist - nicht gut drauf sein kann. Keine Stimmung hier, mensch !!!

Mach ma Stimmung!!

Samstag, 11. Oktober 2014

Beweisbild und Freubilder

die Baduhr, die sich selbst auffraß.


aus der Reihe "Mysterien des Alltags"

*


Hier hab ich noch ein paar Fotos, die Freude verbreiten :-)










süß isser !!  









Lasertag gespielt, voll im Trend! Ist anstrengend, vor allem für Mütter mit kleinen männlichen Diven aber auch genau das Richtige für Geburtstagsfeiern zum 13.



Freitag, 10. Oktober 2014

Pustekuchen

Ein Einpringer am Freitag, mein heiliger Freitag, und ich renn in die Arbeit. (Mit der U-Bahn wohlgemerkt, morgens mit der stickigen, stinkenden, heissen, lauten U-Bahn, bäääää)
Kollegin formally known as diva ist krank und da muss ich ran. Aber ich hatte eine Option, nächsten Donnerstag als Ausgleich frei zu nehmen. Yippieh genial, des baasd.
haha
"also Vormittag kannst du dir gerne frei nehmen, aber Nachmittags musst du nach LN, weil du da gebraucht wirst."  grööööööööööööööhl! Wer bin ich denn, dass ich mir meine Tage in der Mitte zerreißen lasse, was soll das denn? So, bin sauer. Sie, die Personal-Königin, hat mir angeboten, am nächsten Donnerstag drüber zu reden. Ich hab 17 Überstunden und 1 Gutwoche. Das wird spannend!

Aber das Gute, ich hab die Woche geschafft, ich hab mich nicht krankschreiben lassen und es hinter mich gebracht. Der run auf die Grippeimpfung legt alles lahm, weil du zu nichts kommst. Der normale Ablauf staut sich weil du impfst wie ein Duracell-Häschen und dann bleibt alles andere liegen und daaaann - Überstunden!
Ich sammel halt jetzt, is mir egal.

(Trotzanfall !!)

Ich fahr jetzt zum mömax und kauf eine neue Baduhr, die alte hat sich selbst aufgefressen. Kein Scheiß! Beweisbild folgt.