Mausloch

Das Mausloch ist mein öffentliches Tagebuch.
Mein Refugium. Meine Höhle. Mein Ventil. Viel Spaß!

Mittwoch, 31. August 2011

Sonntag, 28. August 2011

Sonntag

und, wenn man schon mal so einen gigantischen Bluterguss hat, kann man ihn ja auch beobachten!
So sieht er heute aus ;-)

Wir waren heute beim Opa, grillen. Und es war eigentlich ganz angenehm, aber müde war ich!! 
Gegen vier bin ich ins Bett. Dann erstmal um sieben aufgewacht, weil ich aufs Klo musste. Dann wieder um acht. Um neun wach ich auf weil ich einen fiesen Wadenkrampf hab, der bist halb zehn gedauert hat. Und um halb elf bin ich aufgestanden. maaan!!! 
Zum Glück hab ich morgen frei. Und zum Glück beginnt morgen der Hort wieder! Hurrah!!!
Ich muss morgen alles für Sarahs Geburtstag besorgen. Am Mittwoch wird sie 15. Immer älter, immer älter ..
Ein Jahr bloß noch, dann darf sie abends weg gehen. Das ist dann wieder eine völlig neue Wendung. Dann darf ich sie abends immer irgendwo abholen. Ich erinner mich, als ich die ersten Male wegging.
Mit 16 bin ich mit ner Freundin in die Tanzschule und die Partys, die da jeden Samstag waren, hab ich natürlich immer mitgenommen. Da hab ich so richtig Blut geleckt, hab gemerkt, wie genial das weggehen am Abend ist!! Haufenweise neue Leute und neue Eindrücke!!
Das traurige dabei ist, dass ich mit 16 nur bis 22 Uhr wegbleiben durfte. haha, das darf sarah ja jetzt schon! Und tatsächlich stand punkt zehn meine Mama am Rand der Tanzfläche. Das war mir natürlich mega peinlich, zumal der Typ von der Garderobe erstmal erstaunt war, dass jetzt schon einer gehen will. Und extra wegen mir die Garderobe aufgesperrt wurde. Das werd ich nie vergessen und ich hab mir damals geschworen, dass ich das meinem Kind nicht antu. Gut, zehn ist ein bisschen fern der Realität. Aber was ist eine angemessene Zeit?
Ach, da hab ich ja noch ein Jahr Zeit! ZUM GLÜCK! HAHAAAAAAAAA


Lehrling übt Blutabnehmen ;-)


Samstag, 27. August 2011

Samstag

Servus! :-)
Heut ist es kühler .. heut ist es kühler ... heut ist es kühler!!!! lalalaaaaaaaaaaa  <3
Wir sind heut nochmal in das Museum in Lauf, mit Oma und Heidi und Anna und Felix. Und ich hab einiges entdeckt, was ich letztes Mal nicht gesehen hab! Eine Wohnung original eingerichtet aus den 50er Jahren. Eine Hutmacherei und einen Friseursalon 1930-50. Klasse!! Leider hatte ich keinen Foto dabei, ich dachte ja ich hab schon alles geknipst. Macht nix. Ich fands toll, und mit anderen zusammen ist es auch schöner als allein.


Danach simmer zu uns heim, Robert ist ja beim Club, und haben uns mit Anna und Sarah den sechsten Teil vom Harry Potter angeschaut. Dann müssen wir nur noch den ersten 7. Teil sehen und dann können wir mit unseren Mädels den letzten Teil im Kino angucken!
Essen mit Tobi erst um halb zehn! haha Currywurst mit Dätpommes! grins
Es ist entspannt, gemütlich, lustig (weil die Bullyparade läuft) und einfach angenehm! :-)
Morgen kommt die Pflicht - wir gehen zum Opa zum Essen. Der ist grad beleidigt, aber heftig. Weil er sich mit Felix verkracht hat und das packt er garnicht, wenn der Prinz mal zickt. Wird ein lustiger Tag morgen. Ich hoffe, es dauert nicht all zu lang!

Wahnsinn ich sitz hier mit langer Jogginghose und ohne Ventilator!

Heute kam eine gute Nachricht!!
Felix' Lehrerin hat ihm einen Brief geschrieben, dass sie für nächstes Schuljahr wieder in die Klasse eingeteilt ist. Das war nämlich unklar. Und jetzt wissen wirs. Hurrah!! Das ist so ne gute Lehrerin und ich bin ehrlich froh, dass sie nächstes Jahr wieder kommt! Und sie hat eine Material Liste mit beigelegt, da muss ich nicht bis Schulanfang mit der Einkauferei warten, wenn alle gehen und nie genug Platz im Laden ist!

und jetzt ist die Stimmung schlagartig gekippt .....  


Donnerstag, 25. August 2011

Donnerstag

müde .. müde, müde! Aber ich schau mir grad den Grünwald an, das tut den Nerven gut!
Viel Arbeit, ständig was zu tun. Die Füss tun weh.
Sarah war heut im Fitness und Felix bei Oma & Opa, schwimmen. Und er hat zum ersten mal Ringe vom Beckenboden holen können! Hurra! Morgen darf er nochmal hin.
Ich bin ganz unkreativ, vielleicht wärs besser, nichts zu schreiben. Felix klebt mir auch an der Seite ...
Bis morgen ;-)

Samstag, 20. August 2011

Trocknertag

Ich muss mir mal verinnerlichen, dass ich immer länger beim Andreas bleib als ich vorhatte.
Die Zeit vergeht wie nix!  War ein schöner Nachmittag! ;-)

Freitag, 19. August 2011

Freitag

der Chef hat 5 Praxen in Nürnberg. Eine in Eibach, eine in der Pillenreuther Strasse, eine in der Dallingerstrasse, eine in Langwasser Nord und eine im Medcenter Langwasser Mitte. Die erste Praxis war in Langwasser Nord, da hab ich
'98 angefangen und war meistens im Labor. 3 Babypausejahre. Also seit 10 Jahren arbeite ich in der Nordpraxis im Labor. Seit einem halben Jahr bin ich an 2 Vormittagen im Medcenter, das ganz neu gebaut ist. Bloß das Labor ist eher klein und fensterlos und liegt so verschachtelt, dass nie frische Luft da rein kommt und das Licht ist auch fies.
Seit ich die 2 Vormittage im MC bin, arbeitet Olga, die Russin in der Nordpraxis, an diesen zwei Vormittagen. Und leider macht Olga ganz ganz viele Fehler. Immer wenn ich Nachmittags da bin, besser ich das aus, kontrolliere und bestelle und kümmer mich dass alles passt.
Gestern kam Kerstin, die Butterblume, zu mir und teilte mir mit, dass der Chef beschlossen hat, eine Helferin in einem Labor zu lassen, von Mo bis Fr. Und ich soll im Medcenter sein und Olga in der Nordpraxis.
weil ... Olga schliesslich russisch sprechen kann und ich nicht. Und weil im MC ja Kristina, die Russin, ist und im Norden keiner, wär das so ganz toll aufgeteilt.
So. Im Norden sind ca 30%Russen, von denen ca 3 oder 4 ins Labor kommen.
Im MC sind ca 80% Russen, von denen ca 11 oder 12 ins Labor kommen. Wie viel Sinn macht es, eine Russin dann in den Norden zu setzen?
Im Norden ist so viel zu tun dass manchmal die Zeit nicht reicht, für mich ist das positiver Stress, die Zeit vergeht wie nix und ich kenn die Leute und die Leute kennen mich. Das klappt super, ich weiss wo alles ist und hab das alles im Griff.
Im MC bin ich um 10 Uhr fertig mit allem und kann dann warten bis der Uhrzeiger auf eins gekrochen ist. Ich kenn die Leute nicht und mag sie auch nicht, weil sie alle Russen sind und weder mich verstehen, noch wissen warum sie hier sind. Ich hab keinen Plan wo was ist und es wird anders gefaxt, anders kopiert, anders bestellt und anders gescannt.
Weisst du wie sauer ich bin? Die dumme Nuss, die alles falsch macht kriegt MEINEN ARBEITSPLATZ und ich darf in dem Kabuff versauern??? Ich kümmer mich um garnichts mehr. ich lass sie voll auflaufen. ja sorry, sie ist schliesslich ausgelernt und muss das können. Und sie ist ja auch eine Russin, also steht sie sowieso über den Dingen.

Ich könnt kotzen!


Donnerstag, 18. August 2011

JA! Blutige Wurzeln! WEHT WEG ZU EUREN WURZELN WO IHR HERKOMMT


AAAAAAAAAAAAAAAAHHHHH

RUSSEN! DEKADENTES PACK! WIE ICH SIE HASSE! OH JA ICH OUTE MICH HIER, WEIL DAS DARF MAN JA NICHT SAGEN,GELL? PSSSST .. DRAUF GESCHISSEN!!!!!!!!!!! ICH HASSE SIE ALLE WIE SIE DA SIND - GROSSE RUSSEN KLEINE RUSSEN ALTE RUSSEN JUNGE RUSSEN JAG SIE ALLE ZUM TEUFEL ALLE! Und wenn der Teufel sie nicht haben will, dann schick die Russen nach Russland!

Dienstag, 16. August 2011

Dienstag

Na das war mal ein Tag .. nachdem ich so wenig geschlafen hab, gleich mal ein bissl verpennt in der Früh. Also schon Hektik ganz früh morgens. Dann komm ich in die Arbeit, hauts mich fast von Stuhl - der Bestellkalender fürs Labor platzt aus allen Nähten, Termine sind doppelt belegt und das, wobei ich für einen pat ca 4 Minuten hab. incl. Toleranz. Klasse. Los gehts. Und als ich ganz gut in der Zeit lieg, steht da in der Wartezimmerliste eine Familie, die erst in 2 Stunden Termin hat und zum Impfen da ist. Wollt der Dani Bescheid sagen, dass ich das nicht machen kann, als da zwei weitere Impfungen auftauchen. Und lauter zusätzliche Leute aus der Sprechstunde. Und das hört garnicht mehr auf!!
Für eine Impfung brauch ich ca 10 min, aber nur wenn der pat. keine Fragen stellt. Wenn da eine Familie ist, hagelt es Fragen. Und dann musst ja Ruhe ausstrahlen und auf die Kinder eingehen. Und die Uhr tickt und die Leute warten und es ist heiss im Labor und auf der Wartezimmerliste erscheint ein neuer name. Und noch einer. Und noch einer. Und noch einer ...
Um halb elf kam die Fahrerin fürs Blut und ich war noch mittendrin in meinem Listenabbau. Hab sie wieder weggeschickt und versprochen, das Blut selber weg zu fahren. Das ist in Johannis! Mit Baustellenhopping eine Stunde Fahrt! Weisst wann ich dann fertig war mit den Blutabnahmen? Nicht wie immer um halb elf sondern um halb eins! Das gibts nicht, echt.
Ich steig ins Auto um das Blut weg zu fahren. Fahr aus dem Parkplatz raus, schau nach links und dann schepperts! Da kam einer von rechts im Affenzahn und reisst mir im vorbeirauschen mein Nummernschild runter. Das war ein Patient, ein sehr lieber. Und ich war zu weit vorgefahren, hab ihn einfach nicht gesehen. Jetzt hat  er einen Kratzer im Lack. Hurra. Hab ihm meine Nummer gegeben. Und ich brauch ein neues Nummernschild, das alte ist verbeult und hält nicht mehr. Das wird dann meine Mittagspause am Donnerstag. Doppelhurra.
Der Nachmittag war schleppend weil ich so hundemüde war. Aber es war so viel zu tun dass ich keine Zeit mehr hatte, müde zu sein. Multitasking!


Zum Glück blieb mir das Einkaufen und kochen heut erspart. Und bis vorhin war ich wie tot aufm Sofa gelegen. Zum Glück ist morgen nur bis Mittag!!


Felix will jetzt Schriftsteller werden. Nicht mehr Grundschullehrer. Er schreibt jetzt seine Ferienerlebnisse auf. Heut war er mit Oma in München, und mit der Oma erlebst halt immer was. Ich weiss nicht wie sie das macht, aber die hatten voll Spaß und Sitzplätze im Zug und schönes Wetter  und mehrere spontane tolle Sachen in München ... menno. Ich schaff das nicht, weiss nicht wie sie das immer hinzaubert!
Morgen lad ich ihre Fotos hoch. Da waren große Plasikkugeln, wie durchsichtige Wasserbälle. Kinder konnten da reinkrabbeln und auf dem See rumkugeln ... sieht klasse aus!

Samstag, 13. August 2011

München

Der Ausflug nach München war die ganzen Anstrengungen wert! Sogar den überfüllten Zug hin und den noch überfüllteren Zug zurück, das lange anstehen vor dem Filmparkstudios und die schmerzenden Füsse ! War ein schöner Tag!
Sarah hat Bilder gemacht, vom Bulliversum leider ein bisschen sehr wenig, deswegen mische ich eigene mit geklauten Fotos und einem kleinen Film.
Bitte sehr! 











am Eingang hingen links an der Wand lauter Radios, die auf Knolpdruck kurze Einspieler aus
Bullys Zeiten bei Radio Gong wiedergaben



Und hier ein paar Bilder vom Filmpark


Tobi durfte eine Filmszene spielen, als Autodieb

Das Boot

man konnte die Zellen sehen vom Baader-Meinhof-Komplex


das südliche Orakel war ganzschön klein


die wilden Kerle 5 - in dieser Halle waren wir




Kampfarena in "Asterix und Obelix"

nochmal das Boot



fix und alle ... 

aber schön wars! Ich glaub, man sollte das schon mal gesehen haben. Braucht halt viel Geduld und Stehvermögen.Und an Haufen Kohle :P




Mittwoch, 10. August 2011

Industrie-Museum Lauf



Heute war ich im Industrie-Museum in Lauf. Leider alleine, weil sonst niemand Lust hatte, mitzukommen. Aber war trotzdem super, ich steh ja eh auf alles, was alt ist und da war eine Sonderausstellung
"70er Jahre" Herrlich! Und ich hab so vieles wiedererkannt, was wir auch zu Hause hatten. War ein kleiner Ausflug in die Kindheit. Danach bin ich durch die stillgelegten Stahlwerke, die Fabrikhallen und die Mühle gelaufen - ich war ja völlig allein da.


Guckst du:



da war eine Plakatwand mit Werbung





ein Jugendzimmer







alter Kaugummiautomat


diese Klamotten - beim anfassen knistert der Polyester xD


ein Schaufenster für Plattenspieler und Kassettenrecorder



ein "WG-Zimmer" 



hihi, The WHO und Iron Maiden!!!!







da ist mein altes Fahrrad!!! Dieses blaue Klapprad, Heidi hatte es so wie es da steht
und meins war rot. Aber genau das, was da steht! Freu!!!





geht gleich weiter .. nach einer kurzen Werbepause ...


ein Partykeller
diese Makramee-Eule war bei uns Pflicht in Handarbeit
und diese Wäscheklammer-Kunstwerke kenn ich auch!








diesen Kinderwagen hatte ich auch, bloß meiner war rot und weiß. Ich  hatte wirklich genau den gleichen!!


Der Dalli-Dalli-Mann, Hans Rosenthal











was für hässliche Barbie-Puppen! Damals gabs noch "Petra" und Ken.
Was für einen fiesen, hinterhältigen Blick die hat ..
Ich hatte übrigens Ballerina-Barbie <3

So. Das hatte ich mal alles!! Bis auf die drei ???
Master Mind hab ich gespielt bis zum Erbrechen






gestrickte Kinderhose ... ich hatte auch eine, eine gelbe. Da bilden sich prima Eiszapfen beim Schlittenfahren!

gruselig ...








dann bin ich noch durch den Museums-Komplex gelaufen, ganz allein übrigens,
und hab die alten Fabrikhallen gesehen, war ja mal ein Stahlwerk.
Dampfmaschinen, Dreherei, Schmiede und eine Mühle.
Ich werd mich nie wieder beschweren, das mein Arbeitsplatz anstrengend wär ...








Weichpackungen .. haben die nicht mal 3 DM gekostet?


alte Stechuhr


Wat is 'en Dampfmaschin? Da stelle mir uns mal janz dumm und sajen,
dat Dampfmaschin, dat is eine jroße, dunkle, runde Raum ....
am einen Ende kommt der Dampfe rein, und dat andere Ende .. dat kriejen wa später


Die Mühle


der Dachboden der Mühle.
Und genauso sah unser Dachboden aus als ich Kind war. Riesengroß, Holz, Dachbalken.
So unheimlich, dass ich jahrelang (sogar heute noch manchmal) schlimme Träume davon hab.


viele Bilder, was? ;-) Ich liebe altes Zeugs ...